kleiner Nebenbahnhof - 2. 2. 09

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:87
werbung

Hallo,

Weniger ist mehr, so lautet mein Motto beim Bau meiner Segment, bzw. Modulanlage.

Ich bin weniger ein Fan von riesigen Anlagen mit allem Zip und Zap sondern mag mehr die Nebenbahn und kleine sehr schön gemachte Anlagen die reichhaltig an Details sind.

Die Bilder zeigen den Zustand vor beginn des Umbaus. Es fehlen noch viele Details, wie Drahtseilzüge, Weichenlaternen usw.. Das wird dann alles auf den neuen Modulen verwirklicht. So wie man den Bahnhof hier sieht gibt es ihn schon nicht mehr!

Viel Spaß beim stöbern!


Der Bahnhof ist gealtert und Patiniert. Ein riesen Unterschied zu dem wie er aus der Schachtel kommt



Das Stellwerk hat noch keine Beschilderung

Stillgelegter Güterschuppen

Der Glaskasten fähert gerade aus dem kleinen BW

Die kleine Fabrik am Bahnhof

Die T3 hatte auch schon bessere Tage erlebt! Eine gute Idee für Ebay fehleinkäufe

Blick auf das BW

Nocheinmal das BW, jedoch noch ohne weitere Details. Der Bansen ist Eigenbau

Ø-Userbewertung: 1.12 bei 9 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "sali2911" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von keviNdole am 2. 2. 09
Sehr schön,

gefällt mir ausgesprochen gut.

Und das Motto, weniger ist mehr, ist sehr anschaulich!


Weiter so,


Michael

Kommentar von HJBW am 2. 2. 09
Große Klasse, warum eigentlich ein Neubau, wenn doch die gezeigte Anlage so gut gelungen ist?

Gruß Helmut (HJBW)

Kommentar von -HGH- am 2. 2. 09
Klasse gemacht, Dirk! Sehr schön. Man sieht die Idylle!

Wenn Du schon die Gebäude patinierst, warum nicht auch die Baumstämme? Der im Bild 4 glänzende Plastikstamm wirkt viel besser, wenn er matt angestrichen ist. Nur so ein kleiner Tipp....

Gruß und weiterhin viel Freude beim Hobby, Hans-Georg aus OffeNbach.

Kommentar von kilowatt am 3. 2. 09
Wow! Viel realistischer geht wohl kaum noch.

Besonders beeindruckt fand ich das Moos auf dem Dach und die schöne Patinierung! Hast Du einen Tipp für's Patinieren? Wäre klasse!


Grüße

Klaus, 21035 Hamburg

Kommentar von wolf am 3. 2. 09
Die Gestaltung des Dioramas ist gelungen. Dennoch gäbe es Kleinigkeiten zu beachten. In der Ep.I , also Jahrhundertwende, war noch alles neu und gepflegt. Nach Bilderstudium wird man erkennen, wie kahl die Anlagen aussahen. Dafür kann man getrost fabrikneues rollendes Material auf die Gleise bringen, in den Zeiten wurde alles säuberlich gestrichen und gewienert. Also weg mit der Z-Lok, die auch noch viel zu jung und modern dazu wäre und dem wuchernden Grün. Hier fallen besonders die zu hohen Schienen auf und vielerorts waren die Gleise auf Nebenstrecken in Sand verlegt. Das wäre auch gleichzeitig ein Einstieg in H0pur, etc.
Für Zeiten nach dem 1. Weltkrieg gelten andere Kriterien, ab dann wirkt die Anlage authentisch.
Grüße
Wolf

Kommentar von dixie am 3. 2. 09
Das sind doch spitzenmässige Details !!! Super gemacht !

Gruss Klaus

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 88; Vormonat: 157; Zum Seitenanfang