British Rail - Philtown Branch - 2010 - 16. 5. 10

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo zusammen,

ich darf mich wieder einmal mit ein paar neuen Bildern meiner in Bau befindlichen Segmentanlage <Philtown-Branch> melden. Es gibt inzwischen einige Baufortschritte, über die ich gerne berichten möchte. Die Segmente sind jetzt auch landschaftlich weitgehend durchgestaltet, einige kleinere Details fehlen allerdings noch. So sich eine Gelegenheit ergibt, möchte ich die Anlage evt. auch im Rahmen von Ausstellungen (Wien und Umgebung) zeigen.

Grüße in die Runde,

Phil


Philtown-Terminus - hier ist Endstation für die Züge, welche über die Branch von der Mainline (in meinem Fall ein 6-Road-Fiddle-Yard) kommen. Eine Class 42, eine Lok der Warship-Klasse, ist mit ihren Stanier-Coaches abfahrbereit.

BR Class 42 wurde auf den Namen "Dragon" getauft und ist eines der neuen Top-Modelle von Grafar by Bachmann.

Der "Market-Place" mit Shops und Bus-Stop - typisch sind die englischen Postboxes für 1st und 2nd-Class-Sendungen.

Philtown-Bridge - eine elegante Garnitur bestehend aus der BR Class 73 "City of Winchester" und einem Satz von BR MkII-Coaches ist als Saturday-Tourist-Special auf dem Weg in Richtung Mainline-Junction.


Neu im Einsatz ist seit Herbst 2011 die Dapol BR Class 121 in der ansprechenden NSE-Livery - hier beim Überqueren der Philtown-Bridge.

Der Blick auf den Terminus - BR Class 73 in "Green-Livery" ist heute mit Western Region Mk1-Coaches im Einsatz.

Ein seltener Gast in Philtown: normalerweise auf der Clubanlage des MEC N-Spur Austria mit einem schweren Fährbootwagenzug unterwegs, weilt sie heute als Engineering-Train im Terminus - Weathered EWS Class 66 111

Entlang der Branchline herrscht durchaus ländliches Leben vor - die Rinder wenden sich angesichts der Motorengeräusche der BR Class 108 DMU aber eher von der Strecke ab.

Das Ende des Streckensegments und zugleich die Einfahrt in den Fiddle-Yard wird von der unvermeidlichen "Road-over-Bridge" beherrscht. Dortselbst gibt es regen Autoverkehr - da die Linie im Südwesten von London liegt, kommen auch Routemaster-Busse regelmäßig vorbei.

Zum Abschluss die Straßenbrücke als "Schrägluftbild" - BR Class 150 DMU ist auf dem Weg in den Fiddle-Yard.

Ø-Userbewertung: 1.11 bei 10 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Digger65 am 16. 5. 10
Tolle Anlage, wirkt sehr stimmig, vielleicht ein bisschen zu "sauber", was allerdings nicht als negative Kritik verstanden werden soll.

Gruß
Ralf

Kommentar von enby am 17. 5. 10
Very nice, Phil. Ein bisschen gemischt was die Epochen angeht, aber es ist so schwer, nicht wahr? Und die 37 - toll, gebaut ab 1960 und die fahren immer noch. Das Grafar Modell ist auch super, nur hätten sie das headcode an einer Ende anders machen können (beide 1 - Personenzug). Hat jemand es geschafft die Lichter zu trennen, so dass man rot hinten ausschalten kann?
Keep up the good work,
Norman

Kommentar von keviNdole am 17. 5. 10
Hi Phil,

sehr schön Deine Arbeit und vor allem sehr stimmungsvoll. Die Landschaft ist auch gut gestaltet. Allerdings, und da schließe ich mich an, könnte ein dezentes weathering den sehr homogenen Eindruck abflachen.


Michael

Kommentar von CoxOrange am 17. 5. 10
Hallo Phil,

sehr schönes Layout, besonders die Dimensionen der Straße im letzten Bild. Sie erinnern mich sehr an meinen Surrey Aufenthalt vor 20 Jahren und die dortigen Henker von Busfahrer.

Grüße,
Uwe

Kommentar von *GWR* am 17. 5. 10
Hallo Phil!
Geamtkonzept mit Hintergrund und die Ausführung im Detail, wie bei unseren Freunden auf der Insel, - Klasse!
Ist halt eine englische Anlage :)
Gruß Henning

Kommentar von Phil am 17. 5. 10
Hallo zusammen und vielen Dank für das nette Feedback!

Zu den Anregungen: Ja, es ist in der Tat schwierig einer Era/Epoche treu zu bleiben - mir gefallen halt viele Modelle von den 1960ern bis zur Sectorisation - ich fahre sie dann aber schon weitgehend epochenrein. Also bei reinem GWR-Betrieb bleiben die BR-Teile im Fiddle-Yard:-))
Zum weathering: ja stimmt - hier muss ich noch mit Pulverfarbe ran, wird noch passieren vor dem Finish!

Grüße, Phil

Kommentar von harry_rail am 17. 5. 10
Fantastische Bilder - Respekt!

LG Harry

Kommentar von ET 403 am 19. 5. 10
Servus,
stimmungsvolle Bilder ! Mir gefallen auch viele verschiedene Loks , meine Anlage weint deshalb nicht ! Werde öfters reinschauen ins brit. Land !

Gruß Rainer

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 20; Vormonat: 67; Zum Seitenanfang