Andreas M., alias "amayer"

Mehr ->

Häuserensemble Bahnhofstraße Rambach

Erstellt am Montag, 11. April 2011, zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 13. April 2011


Hallo,

hier mal wieder ein kleines Update aus Rambach:

Für die Bahnhofstraße habe ich wieder ein paar Häuser gekitbashed.

Dieses Wohnhaus entstand aus dem oberen Stockwerk des Eisenbahner-Wohnhauses von Kibri. Die angrenzende Scheune ist von Busch und wurde neu eingedeckt.
Dieses Wohnhaus entstand aus dem oberen Stockwerk des Eisenbahner-Wohnhauses von Kibri. Die angrenzende Scheune ist von Busch und wurde neu eingedeckt.

Die Bahnhofsgaststätte ist noch nicht ganz fertig. Der Bausatz von Kibri liegt derzeit dem Katalog bei und wurde von mir komplett farblich überarbeitet. Die Fenster entstanden im Eigenbau.
Die Bahnhofsgaststätte ist noch nicht ganz fertig. Der Bausatz von Kibri liegt derzeit dem Katalog bei und wurde von mir komplett farblich überarbeitet. Die Fenster entstanden im Eigenbau.

Hier das gesamte Ensemble.
Hier das gesamte Ensemble.


Ø-Userbewertung: (8 Bewertungen)
© des Blogs bei "amayer" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Julius am Dienstag, 12. April 2011
gaaaanz stark - Gott sei Dank steht drüber 1:160, sonst würde ich das nicht glauben!

Ich freue mich schon auf weitere Anregungen von Dir!
j.

VauefF am Dienstag, 12. April 2011
Hallo Andreas,

schön, deine umgebauten Modelle.
Sehr gut, daß du dich an den Kibri - Katalog - Bausatz gemacht hast, das Modell ist so Eines der grottigsten, das ich je in die Finger bekommen habe. Das "schreit" geradezu nach "kitbashing" !
lG
Volker

Prellbock am Dienstag, 12. April 2011
Hallo,
sehr stimmig gemacht. Interessant auch die Glassteine als Fensterersatz. Einziger Kritikpunkt: das wirklich "dicke" Scheunentor würde ich durch ein "hauchdünnes" Holzfurnier ersetzen. Das Teil wirkt sehr massiv, hat fast den Charakter einer Tresortür. (Da sag noch einer, Bauern wären immer arm .. :-) )
Grüsse
Ralf

joka am Dienstag, 12. April 2011
hallo andreas,

tolle arbeit und ensemble-idee! wann sehen wir denn diese prachtstücke auf der anlage im "wirklichen" leben? kann mir denken, daß maximilian preiser beim warten auf den nächsten bummelzug nach ... in dieser bahnhofskneipe gern noch ein gepflegtes weizen verkasematuckelt, oder! super kitbashing ergebniss, bis auf das tor, da geb ich ralf recht.

gruß
jörg

amayer am Dienstag, 12. April 2011
Halllo Julius, Volker, Ralf und Jörg,

zunächst einmal vielen Dank für Eure netten Kommentare.

Was das Scheunentor betrifft, muss ich Euch Recht geben. Das ist von Busch nicht gut durchdacht. Auf den Tipp mit dem Holzfurnier komme ich gegebenenfalls zurück, wenn ich es schaffe, das Tresortor schadlos zu entfernen. Habe es nämlich mit Sekundenkleber befestigt.

Viele Grüße,
Andreas

Thomas L. am Mittwoch, 13. April 2011
Hallo Andreas,

nun muss ich doch auch mal meinen Senf dazu abgeben.

Ich finde es sehr interessant, was Du z.B. aus den alten Bausatz-Schätzchen der etablierten Hersteller machst. Hier denke ich u.a. an die Kibri-Gaststätte oder unlängst an den Arnold-Schuppen. So genügen manche dieser Bausätze auch höheren Ansprüchen und dann lohnt es sich durchaus, da mal Hand anzulegen.
Aber auch Deine Eigenbauten oder die Lasercut-Exemplare sind sehr gut!
Und ich denke, die Sache mit der Tresortüre wirst Du auch noch hinkriegen! ;-)
Ansonsten sind auch Deine anderen Sachen aus den früheren Beiträgen toll und immer einen Klick wert.

Frage hinterher: Ist diese Bahnhofsgaststätte dem Kibri-Katalog von Viessmann beigegeben? Auf deren Homepage habe ich was von Katalog und Bausatz gelesen....

Viel Spaß weiterhin
Thomas

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von amayer:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 10
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: