Baggerotpimierung Fotodokumentation - 28. 11. 09

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Basteleien, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Hallo Bastelfreunde,
ich habe nun einige Fotos, so gut wie mir irgend möglich, mit meiner einfachen Kamera gemacht.
Man kann anhand der Baggervergleiche erkennen was da entfernt, etc. wurde.
Hier kann man beim Entfernen immer wieder testen wie weit sich die Teile bewegen lassen.
Lediglich für die Beweglichkeit des Löffels mußte ich diesen von dem oberen Arm trennen. Dann wird der Löffel an dem einen Ende eines 0,3 mm Blechstreifens, mit diesem fest verklebt. In einem feinen 0,3 mm Schlitz am Löffel wird das Ende angeklebt. Das andere Ende des rd. 5 mm langen Blechstreifens wird nun mittels eines Gelenkes am oberen Arm befestigt . Ebenfalls ein rd. 3-4 mm tiefer feiner Schlitz im oberen Baggerarm und eine 0,15 mm Bohrung im 90 Gradwinkel zum Schlitz bilden das Gelenk. Nun wird nur noch ein 0,15mm Federstahlstiftchen von rd. 4 mm länge durch die Bohrung im oberen Baggerarm und des Blechsteifchens gesteckt.
Dieser Stift wird an den äußeren Seiten des oberen Baggerarmes mit Sekundenkleber befestigt. Fertig ist der bewegliche Löffel.
Weitere Fotos zeigen einen Beladungsvorgang mit dem Bagger auf einen LKW. Ich hoffe, ihr könnt die Optimierung einigermaßen gut nachvollziehen.
Die schlechte Bildqualität bitte ich zu entschuldigen. Bin kein Profi und habe nur eine einfache Digiknipse.












Der User wünscht keine Bewertung zu diesem Eintrag. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "HWST" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von HWST am 28. 11. 09
Ich weiß ja, es sind scheiß Fotos und ich zu doof zum fotografieren. Ist halt so. Am Besten ich lösche den Beitrag und es ist gut.
Schöne grüße zum Advent

Kommentar von Holger am 28. 11. 09
Hey Hans -Werner
warum löschen ?
Meine kamera macht noch viel schlechtere Bilder. Im übrigen ist dein Umbaubericht einfach klasse.

Gruß
Holger

Kommentar von JavaNse am 28. 11. 09
Danke H-W,

sieht klasse aus.

Ich hab den auch und wenn ich Zeit habe werde ich das auch mal versuchen. Aber ob ich mich das mit dem Löffel traue....

einen schönen 1.Advent
LG Dirk

Kommentar von N-Freund am 29. 11. 09
ich gehöre ja auch zu den Baggerbegeisterten, und der Umbau ist super...Ich habe bei diesen Baggern nur immer ein Problem : sind die nicht viel zu gross vom Massstab betrachtet????

tach auch, bis denne

Kommentar von HWST am 29. 11. 09
Ja, die Bagger dürften den Maßstab 1:148 haben. Man muß dann halt so verfahren, als sei der im modellmaßstab etwas zu große Bagger eben ein für unsere Spur größeres Modell in echt. so muß man sich eben helfen und herausreden. Leider gibt es ja nicht viel passendes für uns N-Bagger und Baumaschinenfreunde.
Grüße
H-W

Kommentar von saarkarl am 30. 11. 09
hallo H-W,

ei super, das sieht gut aus, und man sieht was gemacht wurde
das ist für mich eine ermutigung sowas auch zu machen ( nicht unbedingt an dem Bagger, denn der passt nicht in meine Zeit :-O )

gruß klaus

Kommentar von HWST am 30. 11. 09
Klaus,
bei meiner Anlagenepoche 3-4 ist der Bagger auch falsch. Habe aber nichts sonst Passendes gefunden. Ich werde ihn wohl demnächst anders lackieren und somit versuchen die Zeit etwas zurück zusetzen. Auf ähnlicher Weise lassen sich auch die Radlader etc. optimieren. Davon habe ich aber den Ep 3 Radlader von MZZ passend.
Gruß
H-W

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 14; Vormonat: 26; Zum Seitenanfang