Kohlenhandlung Hanstholm - 26. 3. 09

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Für mein Hafengebiet in Hanstholm baue ich derzeit eine kleine Kohlen und Heizölhandlung. Die ersten Bilder wollte ich hier mal veröffentlichen. Das Förderband, die Sackkarre und der Handwagen sind im Eigenbau entstanden und gehen ihrer Fertigstellung entgegen.




Ich wollte das dritte Bild hinzufügen. Da es nicht geklappt hat, habe ich den Beitrag neu gemacht. Hier sind jetzt auch Kohlen.

Ø-Userbewertung: 1.75 bei 4 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Tjorben F." - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von HJBW am 27. 3. 09
Spitze, das sieht ja richtig echt aus. Eine Kohlenhandlung könnte aber durchaus noch etwas mehr Kohlenstaub vertragen. Aus welchen Materialien hast du das Gebäude und die Bodenplatte, die Mauern hergestellt?
Helmut

Kommentar von Tjorben F. am 28. 3. 09
Danke, noch ist die Kohlenhandlung ja nicht fertig. Wir sind ja in der Rubrik Anlagenbau:-) Die Mauern sind ja auch noch verbesserungswürdig und mehr Staub kommt auch noch. Für die Grundplatte habe ich Polystyrol 1,5mm genommen und die Struktur eingeritzt. Die Mauern sind ebenfalls aus Polystyrol und mit aufgedrucktem Mauerwerk beklebt. Das Gebäude besteht komplett aus Balsaholz mit ausnahme des Daches. Das ist eine Wellblechplatte von Vollmer(?) Bin mir nicht sicher.
Tjorben

Kommentar von tauNus am 28. 4. 09
Immer wieder toll zu sehen, was wir N-bahner doch so kreativ sind.
Super gemacht, allein die Eigenbauten sind bemerkenswert.

VG,
Uwe

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 23; Vormonat: 23; Zum Seitenanfang