Baristan D., alias "Baristan"

Mehr ->

L-Anlage auf Regalunterbau Teil II

Erstellt am Donnerstag, 4. April 2013, zuletzt aktualisiert am Samstag, 6. April 2013


Hier die nächsten Bilder. Es sind die Legeproben des Gleisplans. Ich habe zwar einen Gleisplan gehabt, dieser hat aber beim eigentlich Anlagenbau erhebliche Modifikationen erfahren. Eventuell werde ich mal einen Blockeintrag eigens zur Gleisplanevolution machen.

Aber zunächst weiter mit der Baupraxis. Übrigens baue ich nicht besonders schnell, sondern immer dann wenn es die knappe Freizeit erlaubt. Die Bilder decken daher einen längeren Zeitraum von mehreren Monaten ab.

Wie auf dem letzten Bild zu erkennen, wird meine Anlage eine echte "Vielgleisanlage". Ich weiß in jedem Buch steht "Lassen Sie Platz für die Landschaft!". Aber ich muss zugeben, dass ich auf meiner Anlage Eisenbahnfahren-/betreiben möchte und weniger Landschaft schauen.

Daher habe ich mich ganz bewusst für einen dichten Gleisplan entschieden. Zumal ich regelmäßig durch Rheinland und Ruhrgebiet fahre und man dort teilweise herrlich viel Gleis ohne Landschaft sieht. Und diese Gefühl von Eisenbahn soll die Anlage einfangen. Daher wird es am Ende auch recht viele Bahnspezifische Bauten wie Arkaden-/Stützmauern etc. geben, die das Gleisgewirr ordnen und sortieren.

Linke Einfahrt zum
Linke Einfahrt zum "Hauptbahnhof"
Gesamtblick über ursprünglichen
Gesamtblick über ursprünglichen "Hauptbahnhof". Im vorderen rechten Teil des Bildes die Güteranlage. Dahinter eine dreier Rangiergruppe. Links davon, Güterzuggleis, Durchfahrtsgleis und Bahnsteiggleise.
Hier bereits die erste Evolutionstufe der linken Einfahrt. Nachdem mir das erste Auslegen nicht wirklich gefiel, hatte ich den Bahnhof entlang der längsachse gespiegelt. Somit konnte ich nach links eine ...
Hier bereits die erste Evolutionstufe der linken Einfahrt. Nachdem mir das erste Auslegen nicht wirklich gefiel, hatte ich den Bahnhof entlang der längsachse gespiegelt. Somit konnte ich nach links eine ausgefeiltere Güteranlage gestalten.
Hier ein Blick über den gesamtem zweiten gespiegelten Entwurf. Die Rangiergruppe hat die Seite gewechselt, die Bahnsteiggleise liegen nun an der Anlagenvorderkante. Im Hintergrund erkennbar die Rampe zum Schattenbahnhof und ...
Hier ein Blick über den gesamtem zweiten gespiegelten Entwurf. Die Rangiergruppe hat die Seite gewechselt, die Bahnsteiggleise liegen nun an der Anlagenvorderkante. Im Hintergrund erkennbar die Rampe zum Schattenbahnhof und links im Hintergrund der "Nebenbahnhof".
Hier mal ein zusammengesetztes Bild als Gesamtperspektive.
Hier mal ein zusammengesetztes Bild als Gesamtperspektive.

Ø-Userbewertung: (4 Bewertungen)
© des Blogs bei "Baristan" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Julius am Donnerstag, 4. April 2013
Hallo zusammen,

dies ist ein Aufruf an den 1 Bewerter, der die Note 5 vergeben hat: wenn's Dir schon so gar nicht gefällt, dann teile dem Erbauer doch bitte mit, was er besser machen sollte - oder unterlasse solche ... Bewertungen.

Ich hoffe, das ist im Interesse aller Mitleser, denn sonst können wir das Bewertungssystem gleich einstampfen.

Beste Grüße
Julius

Reensen am Samstag, 6. April 2013
Guten Tag,

Also ich muss sagen,das ich das was ich bis jetzt sehe sehr interessant finde.

LG Rene :)

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von Baristan:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 3
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: