Aus der Sicht des Lokführers - 11. 4. 08

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Nach einem tollen Tip aus dem 1:160 Gästeforum (besten Dank Eike), habe ich nun doch eine Mikro-Videokamera gefunden, die ich für den Bau eines "Videowagens" nehmen konnte. Jetzt kann ich mir meine Anlage aus der Sicht des Lokführers betrachten und ich bin überrascht wie lang eine Runde bei mir auf der Anlage ist.
Die Kamera musste sehr klein sein um auf einen Wagen zu passen und mit Wagen durfte diese auch nicht zu hoch sein, da ich eine Oberleitung installiert habe. Das Funk-Übertragungssystem ist auch schon in der Kamera integriert und mit einer 9 V Blockbatterie ist die Stromversorgung sichergestellt. Am Kamerawagen sind zwei superhelle weiße LED befestigt, die über die Achsschleifer mit Spannung versorgt werden. Als Kamerawagen und Batteriewagen dienen zwei alte MTX-DOSTO und als Schiebelok hat sich die Taigatrommel bewährt. Hier die ersten Bilder des Protoypen und die ersten Bilder von Probefahrt.
Der Zug sieht noch etwas chaotisch aus, aber es dauert seine Zeit das Fahrverhalten der Wagen mit den großen Zusatzelementen (Blockbatterie und Kamera) hinzubekommen. Wenn der Zug überall ohne Entgleisungen durchkommt, beginnt dann das "Feintuning" der Wagen und diese bekommen dann auch ein Gehäuse.


Hier der "Videozug" von oben gesehen.

Detailansicht des Kamerawagens

Naja sieht "gefährlich aus" liegt aber wunderbar in der Spur und in de Kurven

Fahrt durch den Schattenbahnhof, die Weichenstraße wurde ohne Probleme genommen.

Hier das erste Bild von der Strecke (am PC etwas aufgehellt und geschärft), mann muss doch relativ langsam fahren

Einfahrt in den Bahnhof

Durchfahrt durch den Bahnhof

Ausfahrt aus dem Bahnhof - man kann natürlich keine HDD-Ready Qualität erwarten, aber ich bin mit der Qualität des Videos zufrieden, es ist immer schwierig Schnappschüsse aus bewegten Bildern zu schießen.

Ø-Userbewertung: 1 bei 2 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "teico" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von ismael am 12. 4. 08
Hallo!

Schön! Ich habe so eine Kamera bei meinem Vater in H0 eingebaut. Nur als kleine Info - die Steckverbindung zwischen Akku und Videokamera hat ein paar Bauteile miteingeschweißt - also auf keinen Fall einfach abknippsen und direkt vertrahten. Ich habe mir damals die Arbeit angetan und habe die Kunststoffhülle vorsichtig mit einem Bastelmesser entfernt.

lg
ismael

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 17; Vormonat: 30; Zum Seitenanfang