Thomas B., alias "N-Bahn-Tom"

Mehr ->

Ausflug zur Spur I, Teil 2

Erstellt am Samstag, 20. Dezember 2014, zuletzt aktualisiert am Freitag, 1. Januar 2015


Auch dieses Jahr habe ich für meinen Bruder wieder etwas gebastelt. Eigentlich sollte es ein Rawiescher Bremsprellbock werden, das zur Verfügung stehende Material reichte aber bei weitem nicht, und mit der Bauzeit wurde es auch langsam knapp. Also ein Prellbock Systhem Berlin. Wie üblich habe ich nur einfachstes Werkzeug: Säge, Feile, Bohrer und es ist doch ein ansehnliches Stück daraus geworden (finde ich zumindestens). Schaut selbst und macht euch ein eigenes Urteil.

Von einem Bild des Originals habe ich eine Skizze erstellt und die Proportionen an das LGB-Gleis angepasst.
Von einem Bild des Originals habe ich eine Skizze erstellt und die Proportionen an das LGB-Gleis angepasst.
Alle benötigten Teile sind angefertigt....
Alle benötigten Teile sind angefertigt....
bearbeitet und gebohrt...
bearbeitet und gebohrt...
bzw. geschwärzt...
bzw. geschwärzt...
echt genietet. Einzig die Halteplatte für die Pufferbohle ist angelötet.
echt genietet. Einzig die Halteplatte für die Pufferbohle ist angelötet.
Und so sieht der Prellbock dann aus. Fehlt nur noch das Gleissperrsignal.
Und so sieht der Prellbock dann aus. Fehlt nur noch das Gleissperrsignal.
Schnell zusammengelötet, lackiert, befestigt, und jetzt ist alles fertig.
Schnell zusammengelötet, lackiert, befestigt, und jetzt ist alles fertig.

Ø-Userbewertung: (4 Bewertungen)
© des Blogs bei "N-Bahn-Tom" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

mikesch am Sonntag, 21. Dezember 2014
Moin Tom,

schöne Küchentischbastelei :)
Zwei Kleinigkeiten fallen mir auf:
Wenn du den Prellbock so an den Schienen befestigt, hätte ich Bedenken, daß es dir die Bolzen rausreißt, sobald der erste Wagen mit zuviel Schwung ankommt.
Im Bereich der hinteren Stützen fehlt eine Diagonalverstrebung, der Prellbock wirkt da ein bißchen nackt.

jm2c,
martiN.

N-Bahn-Tom am Samstag, 27. Dezember 2014
Hallo mikesch,

zu deiner 1. Anmerkung: Das sind gesamt 14 massive Messingnieten mit 0,9 mm Ø. Da habe ich keine Bedenken, komme aber auch aus dem Spur N Sektor. Dort ist schon 1 solche Niete überdimensioniert.
Zur 2. Anmerkung muss ich sagen das ich mich nur an Internetbildern (keine selbst fotografierten) orientiert habe, Streben waren keine zu erkennen. Klar, der Rawiesche Bremsprellbock hat jede Menge Streben, auch aus Schienenprofil. Das Projekt habe ich aber deshalb auch verworfen.

An sonsten vielen Dank für deinen Kommentar,
Gruß Thomas

mikesch am Sonntag, 4. Januar 2015
Moin Thomas,

ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Auf einem Spaziergang kam ich grade an einem Prellbock vorbei, der all die Merkmale aufweist, die ich oben kritisiert hatte:
http://www.flickr.com/photos/captain_joe/16167869626/in/set-72157645536222559

Du hast also alles richtig gemacht :)

martiN.

N-Bahn-Tom am Samstag, 10. Januar 2015
Hallo martiN,

vielen Dank, dann bin ich ja rehabilitiert.

freuNdlichen Gruß Thomas

Guido am Mittwoch, 2. Dezember 2015
3.12.2015

ich war nun lang nicht mehr hier, also wenn ich ehrlich bin, ein wenig warte ich auf die nächste Bastelei vo Dir.

MFG
Guido

Guido am Mittwoch, 2. Dezember 2015
3.12.2015

ich war nun lang nicht mehr hier, also wenn ich ehrlich bin, ein wenig warte ich auf die nächste Bastelei vo Dir.

MFG
Guido

N-Bahn-Tom am Freitag, 1. Januar 2015
Hallo Guido, schau mal hier: http://www.mobablog.info/blog.php?id=2228

freuNdlichen Gruß Thomas

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von N-Bahn-Tom:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 34
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: