Andreas M., alias "amayer"

Mehr ->

Rambach, nächster Teil: Begrünung der Stützmauer

Erstellt am Sonntag, 13. April 2014, zuletzt aktualisiert am Dienstag, 11. November 2014


Anbei ein paar Bilder vom (fast) Endzustand des Bereiches um Stützmauer und Prellbock. Habe heute mal einen kleinen Wald wachsen lassenÂ…


Ø-Userbewertung: (19 Bewertungen)
© des Blogs bei "amayer" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kupzinger am Montag, 14. April 2014
Ja wieder mal der Wahnsinn! Dieser Prellbock - wie schon geschrieben - wie echt. Und der Wald dahinter genauso! Ich bin absolut fasziniert.

Gibt's zu Deiner Baumbautechnik irgendwo ein paar Hintergrundinfos? Möchte gerne noch meine Technik etwas verbessern.

Das Signal ist ... Vissmann gekürzt, oder?

Beste Grüße
Kupzinger

Spockie am Montag, 14. April 2014
Servus

Ja wirklich, das wirkt ganz echt.
Wald schön dicht, so das man kaum durchsehen kann.
Nicht zuviel und nicht zu wenig.
Das Teil verdient eine 1 mit Stern.

Greetings from Austria
Gerhard

N-Jack am Montag, 14. April 2014
...so, so, kleiner Wald. Ganz schön untertrieben.
Sehr schön.

Gruß
Karsten

Kasdagier am Montag, 14. April 2014
Wunderschön und auch gut fotographiert. Das einzige was mir nicht zusagt ist der Jägerzaun am Bahnübergang. Da müsste irgendwie etwas anderes hin.

Endlich mal was zu meckern :-) Ich wünschte ich könnte so klasse bauen.

Grüße
Frank

wifowaechter am Dienstag, 15. April 2014
Das ist wirklich ein wunderschönes Meisterwerk. Ich bin sehr beeindruckt!

Manni am Dienstag, 15. April 2014
Klasse!!! ... den Jägerzaun würde ich aber auch ersetzen. Ansonsten gibt's nix zu meckern! :-)

Grüssla Manni

joka am Dienstag, 15. April 2014
moin andreas,

einfach schön. freu mich schon auf die nächsten bilder. :-)
kannst du noch ein bischen zu deiner baum-technik schreiben?!

hg
jörg

amayer am Mittwoch, 16. April 2014
Hallo Kupzinger, Gerhard, Karsten, Frank, wifowaechter, Manni und Jörg!

Vielen Dank für diese überwältigende Rückmeldung!!! Vielen lieben Dank für euer Interesse und diese tolle Motivation weiterzumachen! Der Jägerzaun ist übrigens Absicht, denn an vielen Bahnübergängen wurde früher das Bahngelände zur Straße hin mit einem solchen abgegrenzt ;-)

Die Baumbau-Technik habe ich übrigens gerade im Stummiforum beschrieben, hier der Link dazu:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=39047&p=1185599#p1185599

Viele Grüße,
Andreas

PS: @ Kupzinger: Die Signale sind aus Viessmann-Bausätzen, aber auf 8 Meter Regelbauhöhe gekürzt (also 5 cm in 1:160) und mit dem kürzeren Signalflügel des zweiflügeligen Signals versehen, denn dieser hat umgerechnet die richtige Länge.

Kupzinger am Donnerstag, 17. April 2014
Hallo Andreas,

besten Dank für die genaue Beschreibung! Der Trick ist also: Kleine Blätter aussieben! Super Idee, einfach aber wirkungsvoll. Was mir besonders gefällt sind die natürlich wirkenden Grünabstufungen. Sieht das nur im Bild so aus oder mischst Du die "Grundfarben" von Noch entprechend?

Beste Grüße
Kupzinger

-HGH- am Dienstag, 11. November 2014
Super Arbeit, Andreas!!

Besonders Bild 1 beeindruckt mich! Täuschend echter Wald!
Nur den Jägerzaun solltest Du etwas altern, dessen leuchtendes Plastik paßt überhaupt nicht zum wunderschönen "Rest".

Klasse! Gruß aus OffeNbach, Hans-Georg!

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von amayer:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 16
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: