Andreas M., alias "amayer"

Mehr ->

Meine Anlage Rambach - der Weiterbau

Erstellt am Mittwoch, 23. Januar 2013, zuletzt aktualisiert am Dienstag, 5. Februar 2013


Nach einem Umzug - nebst Zwischenlagerung meiner Segmente für ein paar Monate - ist Rambach nun endlich wieder aufgebaut und ich habe das Basteln nun wieder angefangen.

Leider haben sich durch meine Behandlung mit Brünierflüssigkeit an mehreren Stellen der Gleise die Schienenprofile gelöst - leider auch die Backenschienen zweier Weichen und ein nicht unerheblicher Teil meines halben Hosenträgers.
Die Brünierflüssigkeit von N-Detail scheint leider auch das Lötzinn anzugreifen, besonders wenn die Verbindung nicht ganz so hundertprozentig ist.

Neben den Gleis-Reparaturarbeiten geht es nun auch an die Vervollständigung der Rambacher Bahnhofstraße... davon ein paar Bilder sowie vom Toilettenhäuschen für den Bahnsteig von Gleis 1.

Liebe Grüße,
Andreas

Die Bahnhofsgastätte bekam ein Balkongeländer und eine Fernsehantenne verpasst...
Die Bahnhofsgastätte bekam ein Balkongeländer und eine Fernsehantenne verpasst...
... das Mehrfamilienhaus eine Garage für die Mieter.
... das Mehrfamilienhaus eine Garage für die Mieter.
Das Toilettengebäude stammt von WS Lasercut und wurde aufgepimpt...
Das Toilettengebäude stammt von WS Lasercut und wurde aufgepimpt...

Ø-Userbewertung: (7 Bewertungen)
© des Blogs bei "amayer" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Leimfinger am Donnerstag, 24. Januar 2013
Hallo Andreas,

schön wieder von Dir zu hören. Hatte Deine Berichte schon vermisst.

Mit der Brünierbeize hast Du wohl einen schweren taktischen Fehler gemacht.
Hoffentlich bekommst Du das Zeug wieder raus.
Säurehaltige Flussmittel sollte man ebenfalls vermeiden.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht und wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim Bau.

Schöne Grüße
Christian


Carste-N am Donnerstag, 24. Januar 2013
Hallo Andreas,

den Hinweis zur Brünierflüssigkeit muss man sich merken, danke!

Deine Gebäude in all ihrer gut beobachteten und umgesetzten Normalität gefallen mir ausserordentlich gut — klasse.

Schöne Grüße, Carsten

eisenbahnseiten.de am Freitag, 25. Januar 2013
Die Gebäude sehen einfach klasse aus!

Grüße Andreas

joka am Freitag, 25. Januar 2013
hallo andreas,

bin begeistert, deine gabäude gefallen mir immer gut, sehr reale gebilde. freu mich schon auf weiteres, was ideen weckt.

hg, jörg

amayer am Samstag, 26. Januar 2013
Hallo Christian, Carsten, Andreas und Jörg!

Vielen Dank für eure netten Kommentare und das Interesse an meinem Projekt!

@Christian: Ja, aus meiner augenblicklichen Erfahrung kann ich vor dem Brünieren gelöteter Selbstbaugleise nur warnen! Ich werde nach der Reparatur die Profile mit Revell Lederbraun lackieren.

Die Gebäude sollen das Bahnumfeld in den 60er/70er Jahren widerspiegeln; selten finden sich Bahnanlagen neben Stadtmauern und Schwarzwaldhäuschen :-)

Viele Grüße,
Andreas

Guido am Dienstag, 5. Februar 2013
Schöööne Häuser, die gefallen mir sehr gut, ich habe mir auch schon die anderen Sachen angesehen, ganz toll

Modellbahnergrüße
Guido

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von amayer:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 29
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: