Zweiwege Unimog U 404 - 25. 4. 12

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Modelle, Nenngröße 1:160
werbung

Hier einmal die Vorstellung meines Eigenbau Zweiwege Unimogs U 404.
Als Basismodell dient mein BW Unimog S 404 Pritsche/Plane. Es mußte die Pritsche entsprechend verkürzt werden, um den umgeänderten MEK Ladekran anbauen zu können. Weiter habe ich das Faltdach in ein festes Dach umgebaut. Die in der Höhe beweglichen Gleisrollvorrichtungen vorn und hinten habe ich aus Polystrolprofilen, und feinen Neusilberblechstreifen gebaut. Die Räder sind modifizierte Adernendhülsen mit eingelötetem Draht für die Achse.
Die Zurüstteile stammen von FKS und der Bastel/Restekiste.
Ich möchte da mal gerne etwas generell klarstellen.
All meine gebastelten, hobbymäßigen Spielbahnermodelle, egal ob für den Schienenstrang, oder die Asphaltbelange sind reine Fantasiemodelle und haben nichts mit echten Fahrzeugen gemein. Auf Echtfahrzeugnachbau, o. ä. habe ich auch nie bestanden, oder hingewiesen. Meine Eigen/Umbaumodelle könnten evtl. so ähnlich vielleicht mal in 1:1 zu sehen gewesen sein, mehr nicht. Ich bastele, weil es mir Spaß macht und nicht weil ich muß, etc.
Dies wollte ich gerne kundtun, um unnötige Diskussionen zu umgehen.
Grüße
H-W










Der User wünscht keine Bewertung zu diesem Eintrag. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "HWST" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von rumbasteler am 26. 4. 12
Moin,

find ich gut.

Soviel Geschick und ruhiges Händchen hätte ich auch gerne.

Grüße von der Nordseeküste

Kommentar von HWST am 26. 4. 12
Hallo Eckhard,
das mit dem ruhigen Händchen ist richtig. klappt nicht immer auf anhieb Da muß alles stimmen, ansonsten gibt es auch mal Ausschuß. Bis mein Unimog so wurde, wie auf den Fotos hat es auch 2 Versuche benötigt, mit entsprechendem Schrott. Das ist halt Hobby.
Grüße
H-W

Kommentar von Eisenbahner1983 am 26. 4. 12
Moin,

der Unimog ist trotz fehlenden Vorbild (Bauart) sehr schön anzusehen. Ein kleines Detail wäre noch schön. Zwar nicht am Fahrzeug selbst aber am straßentunnel so ein Schild wie : Uhutunnel Erbaut 1968 1800m oder so.

LG Björn

Kommentar von HWST am 26. 4. 12
Hallo,
das Schild für den rd. 50 m langen Unterführungstunnel muß ich mir mal ausdenken. Es darf nur nicht so groß werden, evtl. nur Hinweis auf Länge und Höhe.
Zu den Unimogs etwas:
http://www.zweiweg.de/ http://www.zwiehoff.com/
Die Typenvielfalt kannst Du auch in etwa entnehmen. Praktisch können diese Firmen alles auf die Schiene stellen. Die Folge ist aber auch, dass Vieles mehr oder weniger Kundenspezifische Unikate sind und somit eine Übersicht über alle Typen oder Umbauten kaum existieren wird. So ist es gut möglich, daß ein U404 auch mal ein Basisfahrzeug für den A nbau einer Schienenfahreinrichtung war.
Eine Übersicht habe ich leider nicht zur Verfügung.
Es sei denn, irgend ein Hobbyist hat es sich zur Aufgabe gestellt, alle Daten zusammen zu tragen, wer weiß?
Bei den Links kannst Du hoffentlich einiges entnehmen.
Ich bin halt ein Fantasiemodellbastler.
Grüße
H-W



Kommentar von Tiboz am 27. 4. 12
Hallo,

schöner Blog, wie so oft. Naja, ich verdünnisiere mich, zumindest bis alles fertig ist. Alles gelöscht. Der Fisch fing am Kopf an zu stinken. Genau wie im Forum...

Viel Spaß beim Bauen weiterhin, v.a. deinen Rammbagger finde ich super.

Gruß Mario

Kommentar von HWST am 9. 5. 12
Hallo Mario,
den Rammbagger kannst Du nun auch auf meinem nächsten Eintrag mit dem Ferrero Bagger sehen.
Grüße
H-W

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 26; Vormonat: 31; Zum Seitenanfang