Typ. italienischer Anhänger - 25. 9. 09

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Basteleien, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo Bastelfreunde,
für meinen noch im Bau befindlichen Epoche 3 Fiat 691 T-LKW habe ich nun versucht einen typischen, passenden Anhänger zu bauen. Wegen der Achslastdrücke in Italien etc. muß der 24 Tonnen Anhänger als Vierachser gebaut werden. Er hat 2 zwillingsbereifte- und 2 einzelbereifte Achsen. Dazu hat der Anhänger eine sich vertikal und horizontal bewegliche Anhängerdeichsel. Der Pritschenaufbau besteht aus 2 Ätzteilen von meinem Bastelfreund Gottlieb. Rahmen etc. sind Einzelteile aus Evergreenplatten, Profile und aus der Restekiste. Der auf einem Foto zu sehende Fiat LKW ist wieder mit voll beweglichem Lenkradeinschlag ausgeführt, aber noch nicht endgültig fertig. Fotos davon zu einem späteren Zeitpunkt.
Ich finde, gerade einmal Fahrzeuge aus dem europäischen Ausland sind lohnende Objekte.
Viel Spaß an den Fotos






Der User wünscht keine Bewertung zu diesem Eintrag. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "HWST" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von heko am 25. 9. 09
Hallo Hans-Werner!

Grandiose Arbeit! Super! Denkst du an eine Kleinserie ?

Italien pur! Vorallem auch sehr sauber gearbeitet!

LG
Hedi

Kommentar von HWST am 25. 9. 09
Hallo Hedi,
Danke für Deine Anerkennung. an Kleinserie habe ich nicht gedacht. Ep 3 und 4 LKW's sind so mein Spezialgebiet und da viele im Modell fahlen, werden sie selbst gebaut. Wenn ich das Fahrerhaus in Resin gegossen bekomme, werden weitere Modelle folgen, andernfalls muß ich immer aus Ätzplatinen und Evergreenteilen das Fahrerhaus jeweils neu aufbauen. Wegen der evtl. Abgießerei der Kabine ist diese noch nicht lackiert. Da wird demnächst das Nachfolgemodell, ein Ep 4 des Ep 3 690T kommen. Eigentlich nicht zu verstehen, daß da noch kein Hersteller an die sehr oft im südeuropäischen, vorderasiatischen und nordafrikanischen Raum eingesetzen LKW dieses Types herangegangen ist. Ich denke N-Freunde in speziell den südeuropäischen Ländern würden dies begrüßen. Wäre vielleicht ein Markt.
Grüße
H-W

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 18; Vormonat: 13; Zum Seitenanfang