Es werde Licht (Teil 9) - LED Beleuchtung des Fuhrparks - 22. 10. 08

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Ich hatte mit den eingebauten Lampen in den Lokomotiven und Triebwagen als Analogfahrer schon immer ein Problem. Bei langsamen Geschwindigkeiten war kaum was zu sehen und auch bei Höchstgeschwindigkeit war die Beleuchtungsstärke auch nicht so das "wahre vom Ei". Bei den Wagen war meistens kein Zugschluss vorhanden oder die Lichtleitersysteme überzeugten mich auch nicht so recht. Weiterhin wollte ich bei den Lokomotiven den vorhandenen Platz der Glühlampen nutzen und dort LED einbauen. Meine Lötfertigkeiten sind auch nur mittelmäßig und bei SMD hört der Spaß bei mir auf. Spaß sollte es auch noch machen, es sollte realtiv einfach sein und ein Erfolg sollte nach Einbau auch sichtbar sein.
Also habe ich mir SMD - Leuchtdioden (weiß und rot) mit angelöteten Drähten gekauft (bei Conrad Electronic) und Metallschichtwiderstände (1 KOhm für die weißen SMD - LED und 22 KOhm für die roten SMD - LED) gekauft. Weiterhin benötigt man etwas Schrumpfschlauch, dünne Pappe und Sekundenkleber (ich nehme Blitzkleber Gel von Pattex).
Die Leuchtdioden leuchten schon bei 2,5 V bis 3 V, wo bei langsamen Fahrten die Beleuchtung schon richtig zu sehen ist. Kurzer Hinweis zu den Widerstandswerten, ich fahre mit Heißwolfreglern (maximale Spannung 12 V) !


Hier wird an der Seite der Glühlampenkontakt abgeschnitten, die Unterseite des Innenraumes (Glühlampe) mit Pappe beklebt und die LED wird an der Seite in den Inneraum durchgeführt und ziemlich weit vorn auf die Pappe geklebt. Der eine Draht der LED wird dann an den restlichen Lampenkontakt gelötet der andere kommt an den Widerstand, dieser wird dann oben auf der Platine angelötet.

Der Innenraum (Glühlampe) wird unten mit Pappe beklebt, der Lampenkontakt wird abgeschnitten und dann auf 2 mm aufgebohrt (Platine). Die LED wird dann von oben in den Lampenschacht eingefädelt und dann vorn auf der Pappe angeklebt. Der eine Draht der LED wird dann am restlichen Lampenkontakt angelötet , der Widerstand wird auf der Platine an den Massekotakt der Platine gelötet.

Gleiche Anleitung wie die BR 220 von Minitrix. Die BR 103 von Minitrix kann ebenso beleuchtet werden.

BR 628 : Hier hat man etwas mehr Platz. Die Glühlampen werden entfernt, in den Innenräumen wird unten etwas Pappe eingeklebt, dann werden die LED ( 1 x rot / 1 x weiß) jeweils auf die Pappe geklebt. Die Anschlüsse dann an die durchführende Platine angelötet, die Widerstände finden im "Gepäckabteil" oder im "Gang" Platz.

BR 101 (Fleischmann) : Hier habe ich weiße LED (3 mm) etwas befeilt , damit diese in den Raum der Glühlampe reinpassen. Der Widerstand wird ann an der Unterseite der vorhanden Platine angelötet. Den Anschluss der LED an die Platinenmasse erfolgt per Decoderlitze. Hiweis : zwischen Platine und Dach ist sehr sehr wenig Platz.

Halberstädter (Arnold) : Die Drähte der beiden SMD - LED werden um 90 Grad gewinkelt, der Einbau der LED erfolgt von oben (ist ein bischen Fummelarbeit), der Widerstand liegt dann im Eingangsbereich der Tür.

Schnellzugwagen Minitrix : Die Drähte der beiden SMD - LED werden um 90 Grad gewinkelt, der Einbau der LED erfolgt von oben (ist ein bischen Fummelarbeit), der Widerstand liegt dann im Eingangsbereich der Tür. Vorher ist mit einem 1 mm Bohrer die Lampen aufzubohren.

Güterwagen Roco : Die beiden SMD - LED werden von oben (das Dach ist abnehmbar) eingebaut. Auf der Unterseite des Wagens habe ich zwei Schleifer geklebt und die Drähte dann durch ein 2 mm Loch in den Wagen geführt. (Nietenzähler bitte wegschauen).

Ø-Userbewertung: 1.43 bei 7 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "teico" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Guido am 22. 10. 08
sehr schöne Arbeit, für mich als Analogfahrer, gab es nur die "ich fahre ohne Licht Alternative" ich frage mich gerade welche LED´s von Conrad es sind, irgendwie habe ich da nicht etwas passendes gefunden.





Gruß Guido

Kommentar von teico am 22. 10. 08
Hinweise zu den Bildern :
BR 132 (Minitrix), BR 220 (Minitrix), BR 250 (Minitrix)
Die baugleichen Modelle von Minitrix (z.B. BR 142 und BR 120) werden ebenso beleuchtet.

Hinweis LED :
SMD rot : 156611-24 / SMD weiß 156616-24 Katalog 2008 / 2009 Seite 1418

Kommentar von roman am 24. 10. 08
Ist Dir wunderbar gelungen.
Nur das was Du mit der dünnen Pappe meinst verstehe ich nicht ganz.
Hast Du vielleicht von innen Fotos? Wäre Informativ und hilfreich.

Gruß
Roman

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 28; Vormonat: 22; Zum Seitenanfang