Dampflokumbauten aus Röwa US 2-8-8-2 ... damals 1972-1974 - 1. 8. 08

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Modelle, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Vielleicht nur für US-Eisenbahnfans interessant?
Hier ein paar umgebaute Modelle - sie können natürlich nicht heutigen standards genügen, aber was anderes gab es damals nicht.
Festzuhalten bleibt, dass alle Umbauten hervorragend liefen ( wurden verkauft 1974), wie ja ihre originalen RÖWA/Bemo Brüder auch - und erst die Neuauflage durch Rivarossi bracht die Blechsteuerung und andere Motoren - schlechtere Läufer für mehr Geld!




Umbau in eine GREAT NORTHERN Mikado, class O-7 mit 6achs. Vanderbuilt Tender; Decals fehlten noch.

relativ Original von RÖWA, aber mit vielen Details für eine D&RG-Lok, class 3600 mit Pumpen an der Rauchkammer und Feedwaterheater an der Stirn... Die Lok war eine der letzten im betrieb, daher schön "versaut", was auf dem sw Foto halt zu krass aussieht.

Schere Maschine der C&O für drags = lange Kohlenzüge. War der komplizierteste Umbau, da sie eine 2-6-6-6 wurde mit allem erforderlichen Zubehör, Decals dafür war damals - 1972 - schwer...

Eine der wohl bekanntesten Dampfer der SP: die Cab Forward, class AC-7, war meine erste Serie mit Messingführerhaus; und war kompliziert zu bauen, auch der Tender mit seinem Balkon und den "tausend" Leitungen. Die Modelle gingen schnell weg, einige nach NL. Zwei in die USA - und das 1974...

Ø-Userbewertung: 2.25 bei 4 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "gleisläufer" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.

Bisher wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 9; Vormonat: 27; Zum Seitenanfang