Behelfsbruecke - 16. 7. 08

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Diorama, Nenngröße 1:160
werbung

Thema meines 4 Meter langen Dioramas:

OSTPREUSSEN im AUGUST 1914

Foto 1 zeigt die von den Russen unter General Samsonoff gesprengten Bruecken an der doppelgleisigen Strecke bei LYCK.
Deutsche Eisenbahnpioniere haben ein Gleis wiederhergestellt mit Hilfe einer Hilfbruecke.
Ein Ulanentrupp rückt auf dieser gerade zur Front vor.



Ø-Userbewertung: 2 bei 9 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "gleisläufer" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Peter D. am 16. 7. 08
Hochinteressant!

Kommentar von Peter D. am 16. 7. 08
Hochinteressant!

Kommentar von modulesbauer am 16. 7. 08
Nach welchen Infos hast du die Szene erstellt?
Gibt es mehr Bilder deines Dioramas?
Sieht sehr interessant aus...
mfg
Markus

Kommentar von gleisläufer am 16. 7. 08
Markus und alle Interessierten,

diese Szene ist ein Beispiel für die vielen gesprengten Brücken in Ostpreußen ab 17. 8. 1914. Also nach dem Einmarsch der beiden russ. Armeen unter Gen. Rennenkampff im Norden und Gen. Samsonoff im Süden. Die masurische Seenplatte mit der Festung LÖTZEN mittendrin zwang ja die Russen, GETRENNT zu marschieren - aber sie haben das Prinzip vergessen, VEREINT gemeinsam zuzuschlagen...
Es gibt sehr viele Fotos zB. in Bufe DIE EISENBAHNEN IN OSTPREUSSEN; W.Buxa BILDER AUS OSTPREUSSEN; H-W. Scharf EISENBAHNEN ZWISCHEN ODER UND WEICHSEL; Ludendorff MEINE KRIEGSERINNERUNGEN; A. Knipping EISENBAHNEN IM ERSTEN WELTKRIEG; Gespräche und Fotos von Mitgliedern der Ostpr. Landsmannschaften mit dem Verfasser und Erbauer des Dioramas.
Ja, ich werde noch ein paar Fotos einstellen, muss erst noch üben.
Gruß
Gleisläufer Rainer



Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 10; Vormonat: 35; Zum Seitenanfang