Bau von Straßenbahn Depots - Spur N Maßstab 1:160 - 30. 7. 08

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Basteleien, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo N-Bahn FreuNde ;-)

Hier möchte ich euch nun mal den Bau von zwei Straßenbahn Depots vorstellen. Einmal dem historischen Straßenbahn Depot (Kammid) und einmal das Anhalter Depot (Thomas Hermes). Habe die Modelle welche aus Papier/Karton sind veredelt und sie mit Holz verstärkt. Dazu kamen Fenster und Türen von SchifferDesign zum Einsatz.


Das Dach beim Anhalter wird gerade neu bearbeitet. Da es wellig geworden ist und nicht so schön gelungen. Diesmal entsteht ein Meisterdach :-) Die beiden Depots sollen später bei meinen 5ten Anlagen Anbau integriert werden. Wenn es heißt hier fährt die Rheinbahn Düsseldorf ;-)

Mehr über meine Modelleisenbahn und dem Anbau der Straßenbahn sowie Straßenbahn Fahrzeugen auf

- http://www.mkeisenbahnpage.de - (Wird nach und nach alles eingestellt)


Viel Spaß beim betrachten der Bilder


Gruß Björn





So fing alles an ! Die Teile wurden alle aus Holz nachgearbeitet

Hier weitere Bauteile

Das Dach entsteht so eins wird es dann auch noch beim Anhalter geben da dieses nicht so schön gelungen ist.

Nochmal von unten gesehen

Die Grundplatte

Die ersten Fahrzeuge beziehen das historische Depot


Das fertige Depot. Es wurde eine Beleuchtung vorgenommen sowie eine beleuchtete Uhr an der Einfahrt...

Das zweite Depot ...

Die Front ... mehr auf http://www.mkeisenbahnpage.de

Ø-Userbewertung: 1.33 bei 6 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Eisenbahner1983" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von HWST am 1. 8. 08
Björn,
gefällt mir sehr gut, dies ist endlich mal etwas für die Fraktion der Sttaßenbahnfreunde denke ich.
Grüße aus der Bastelwerkstatt

Kommentar von gleisläufer am 1. 8. 08
Hallo Björn,

da lacht des Straßenbahnfahrers Herz! Ich weiss wovon ich rede, bin mal selbst einer in Hannover - ÜSTRA - gewesen. Noch mit den Zweiachsern weit gerauscht; später mit den Neueren samt Hängern und so manches erlebt - morgens im Winter um 4Uhr zB. Schnee von den Dächern fegen und Schwitzen-frieren, während meine beiden Schaffner noch im Warmen Kaffe tranken...
Wie laufen denn diese Süssen? Und - da hier noch jung im Forum - wer baut sie, und kwanto-kosta?
Mit funkenfreundlichen Grüssen

Gleisläufer


Kommentar von Eisenbahner1983 am 1. 8. 08
Hallo ihr beiden, erst einmal danke für eure netten postings. @ Gleisläufer, die stammen von Kato (Lemke). Allerdings gibt es diese in der Ausführung "Hannover" nicht mehr. Aber man kann bei Ebay ab und zu mal welche schießen. Preis ist mal so mal so. Liegt zwischen 60 - 100€

Gruß Björn

Kommentar von Eisenbahner1983 am 5. 8. 08
Stelle jetzt nach und nach mal meine Fahrzeugbauten vor. Unter anderen einen Großraumwagen sowie ein weiteres Anhängsel für die Kato Arbeitsfahrzeuge. Die Arbeitslore ist mittlerweile Online...

Gruß Björn

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 5; Vormonat: 33; Zum Seitenanfang