Frank B., alias "Kasdagier"

Mehr ->

US - Erie & Lackawanna inspiriertes Layout - Neubeginn

Erstellt am Donnerstag, 4. Mai 2023, zuletzt aktualisiert am Montag, 8. Mai 2023


Nach längerer Abstinenz hat es mich doch wieder zum Modellbahn Hobby zurück verschlagen. Der Dachboden war dann doch nicht so optimal für meine damalige Bahn (Hitzeschwankungen, Luftfeuchtigkeit usw.). Also entschloss ich mich zum Abriss. Nach ein wenig Überzeugungsarbeit bei meiner Frau, konnte ich die zugestellte Garage als neuen Bauort gewinnen. Die Probleme des Dachbodens gibt es hier nicht. Es ist jedoch räumlich etwas kleiner.

Ich hatte schon immer Interesse an einem US-Layout und somit kam, wie es kommen musste. Das DB Zeugs wird verkauft und auf geht es zu neuen Ufern.

Als Inspiration dienen mir die Wrightsville Port https://artsandculture.google.com/story/NwXxa3UhVwh9LQ und die Willow Creek Subdivision https://sites.google.com/site/willowcreekrr/home .

Hier der Baubeginn mit einem Hafensegment und Kehrschleife.


Ø-Userbewertung: (1 Bewertung)
© des Blogs bei "Kasdagier" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

melop am Freitag, 5. Mai 2023
Hallo Frank,

eine sehr schönes Hafen- / Industriegebiet hast Du da in Angriff genommen. Gefällt mir, speziell auch Anregungen von anderen Anlagen abzuwandeln - aber: kommt das Schiff auch mit ausreichend Abstand im unbeladenen Zustand unter der Eisenbahnbrücke durch. Vielleicht teuschen ja auch nur die Blickwinkel der Aufnahmen.

Ich hab mir grade Deine älteren Werke angeschaut und freue mich schon auf die Detaillierung.

Viele Grüße
Peter

Kasdagier am Freitag, 5. Mai 2023
Hallo Peter,

vielen Dank für dein Lob. Du hast ein gutes Auge, ist in der Tat etwas knapp, aber ich will wenn möglich Steigungen vermeiden. Die einfache Lösung es ist gerade Hochwasser :-) oder die elegantere Lösung ich baue die Brücke optisch zu einer Hebe- oder Klappbrücke um. Für den Anfang reicht Lösung eins, später dann wahrscheinlich Lösung zwei.

Grüße Frank

FreddieW am Freitag, 5. Mai 2023
Hallo Frank,
Ich muss meinem Vorredner zustimmen. Wenn man sich Deine vorherigen Arbeiten an sieht, laesst Dein neues Vorhaben grossartiges erwarten. Die durch den von Dir beigefuegten Link zu den Bildern Deines "Modell-Vorbildes" sehen sehr interessant aus - eine Fuelle von Details.

Mit der E & L (Erie & Lackawanna) Railroad hast Du Dir ja ein nicht alltaegliches US Bahn Thema ausgesucht. Durch die Vorgaenger Bahnen vor dem Merger 1960 zur E & L, Erie & Ohio und Delaware, Lackawanna & Western hast Du eine Menge Moeglichkeiten einen recht "bunten" Fahrzeug Park darstellen. Der Uebergang der E & L zur Conrail in den 1970er Jahren bietet weitere Moeglichkeiten....

Halte uns bitte mit diesem Projekt auf dem Laufenden.

Gruesse
FreddieW

PS die US Bahnen sind und bleiben meine "heimliche Liebe" weil es bei den US amerikanischen Bahnen nichts gab / gibt, was es nicht gibt.... und damit der kreativen Phantasie von uns Modellbahnen keine Grenzen gesetzt sind..

HaWeO am Sonntag, 7. Mai 2023
Hi Frank
Eine schöne Idee, die Weichenverbindung am rechten Hafenbecken ist allerdings seeehr problematisch, weil nur entweder vorn beim Tanklager oder nach Hinten maximal zwei Wagen zugestellt werden können. Erschwerend kommt noch dazu, vorne im Bogen reibungslos ANkuppeln zu können, klappt wohl auch mit MTL & Co kaum.
Und sooo kurze Stellgleise gabs nicht mal bei Waldbahnen 😢
Versuch doch mal, die beiden Weichen umzudrehen. Und vielleicht zumindest beim Kaigleis eine kurze KATO-Weiche zu verwenden. Der vorderen Gleisstutzen sollte dann als Zufahrt für einen Switcher und einen Wagen reichen, dafür könntest Du auf dem hinteren - dann längeren - Gleis mehr Wagen abstellen. Und wenn dann der hinterste Wagen voll ist, wäre einiges an Rangiertätigkeit angesagt 😉😉

LG
HaWeO

SD35 am Montag, 8. Mai 2023
Servus Frank,

ich wünsche Dir viel Spass mit der neuen Anlage ! Bei mir ist es anders gelaufen. Ich war in meiner alten Garage, im Herbst und Winter zu kalt, nun habe ich in meinem Zimmer "alter Kuhstall" , aber mit Heizung wieder mit T-Trak neu angefangen, aber kleiner !
Kleine Raffenerie mit Kato-Schiene und US- und Jap. "rolling stock", .....auf Sitzhöhe gebaut, .....bin ja auch älter geworden !!
Warte auf weitere Bilder !!

Grüße Rainer

Kasdagier am Montag, 8. Mai 2023
Erst einmal Grüße in die Runde. Bin überrascht auf wieviel Interesse mein kleines Projekt stößt. Danke auch für die Anregungen. ich werde mich bemühen regelmäßig den Fortschritt zu dokumentieren. Versprochen.

@Freddiew Bin durch Zufall auf die bewegte Geschichte der Erie & Lackawanna gestoßen und dann irgendwie hängen geblieben. Dient aber auch nur zur Inspiration. Ich werde mich da nicht akribisch an das Original halten.

@SD35 ich mache das ähnlich, unter der Platte rumzukriechen, über Kopf die Elektrik anschließen usw. Nein danke. Bin auch schon lange keine 30 mehr. Da passt eine US Anlage immer an der Wand lang schon besser.

@HaweO Ja das das Gleis ist wirklich sehr kurz, soll aber auch nur für zwei Tankwagen sein, die die Tanks dort mit Treibstoff beliefern oder abholen.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von Kasdagier:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 83
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: