The London Festival of Railway Modelling 2016 - Teil 1 - 19. 3. 16

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo aus London,

an diesem Wochenende Schauplatz der zweitgrößten Modellbahnausstellung in Großbritannien (nach der Warley Show in Birmingham Ende November). Ganz anders als bei kontinentalen "Messen" üblich, findet die Ausstellung nicht in irgendeiner seelenlosen Messehalle statt, sondern im altehrwürdigen "Alexandra Palace", einem Veranstaltungszentrum auf den sanften Hügeln im Norden Londons mit herrlichem Fernblick über die Docklands und die Skyline der City of London. Angesichts der Fülle der gebotenen Layouts und Präsentationsstände von Clubs, sowie Groß- und Kleinserienherstellern werde ich die Bilder in mehrere Teile gliedern: heute gibt es einmal einen Überblick über die von mir bevorzugte Spur N.

Viel Spaß mit den Bildern und viele Grüße vom Muswell Hill, London

Phil

http://www.mec-austria.at/


Morgens um 9:30 Uhr setzt bereits eine kleine "Völkerwanderung" zum Eingang des Alexandra Palace ein - rasch füllen sich die Hallen, dennoch gibt es während des ganzen Tages kein unangenehmes Gedränge, sodass genug Zeit und Ruhe zum Fotografieren bleibt.

Beginnen wir mit "Stokesay", einem Continuous Run-Layout im Stil British Rail Blue Diesel Period und gebaut von der Telford Modellers Group.

Obwohl die Zeit der Sectorisation bei British Rail in den 1980er Jahren bereits angebrochen ist, sind auch Steam Specials auf der Mainline zu sehen.

Immer einen Blick wert sind natürlich die Fiddleyards, ohne die ein abwechslungsreicher Ausstellungsbetrieb nicht möglich wäre.

"Newcastle by the Water" ist ein extrem großes Layout der Alsager Railway Association und zeigt eine 4-Track-Mainline mit umfangreichem Abzweigebahnhof und zwölfgleisigem Fiddleyard.

Hier ein Blick auf die Bahnsteigsituation in der Mainstation.

"Stapleforth St. Stephan´s" ist ein sehr sauber und kompakt gebautes Layout vom Andover Model Railway Club ohne konkretes Vorbild, welches aber durch sein Design ein Maximum an Betrieb garantiert. Hier wird ab 1995 in der Privatisation Era gefahren, dementsprechend bunt sind auch die Zuggarnituren.

Ein Blick auf die "Scenic-Section" des attraktiven Layouts - vorbildgerecht lange Züge sind die große Stärke der Spur N.

Hier noch ein Bild vom anderen Ende des Layouts, die Hauptstrecke verschwindet sehr geschickt getarnt hinter der Kulisse in Richtung Fiddleyard.

Am großen Stand von Bachmann ist auch ein Modell eines kalorischen Kraftwerks mit den Modellen der angeschnittenen Kühltürme in Halbreliefbauweise nebst Kohleentladestation zu sehen.

Ø-Userbewertung: 1 bei 8 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Tiboz am 20. 3. 16
Hi Phil,
awesome quality railway modelling... sieht man in meiner Ecke nirgends... thnx for sharing XD
Mario

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 14; Vormonat: 31; Zum Seitenanfang