Aufbau einer Schweizer Alpenbahn in Spur N, Teil 15 - 3. 12. 15

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:160
werbung

Liebe Modellbahnenthusiasten

Heute möchte ich einige Bilder einstellen, welche den Beginn des Aufbaus eines Teils meines Gebirges zeigen. Die in diesem Bericht vorgestellten Berge liegen auf Segment 5, welches das einzige Segment ist, das nur Landschaft enthält (alle Strecken des Segments verlaufen im Untergrund).

Das Gebirge ist so gebaut, dass ich es abnehmen kann. Dies ist aufgrund der Höhe notwendig (215cm über Boden, 133cm über Rahmenoberkante), da die Anlage so geplant wurde, dass ich sie trennen und sie an einem anderen Ort aufstellen könnte.

Das Gebirge befindet sich auf einer 12mm Sperrholzplatte, welche auf dem eigentlichen Segment ruht. Es besteht aus Styropor, den ich schon mal grob zugeschnitten habe. Darüber kommt dann später Gips und die übliche Geländegestaltung. Mittels Flachrundschrauben, welche im Sperrholz verleimt sind und die mit Muttern von unten angeschraubt oder gelöst werden können, werden die Berge millimetergenau an ihren Platz eingepasst.

Ich bin noch nicht ganz oben angekommen (es fehlen noch 20cm und mir ist der Kleber ausgegangen), auch die Form wird sich noch etwas ändern, aber ich denke, man kann das Prinzip erkennen.

Ich freue mich, Euch weitere Bilder zeigen zu können, sobald die Oberflächengestaltung in Angriff genommen werden kann!

Viel Spass!


Der Unterbau wird erstellt. Es ist die Trennung zwischen fixem Segment und dem abnehmbaren Gebirge und verläuft dementsprechend unregelmässig. Wichtig ist die exakt waagerechte Montage, damit die Platte dann nicht schief darauf zum ruhen kommt... ;-)

Die Sperrholzplatte wird eingepasst. Der Rand verläuft entsprechend dem darunterliegenden Gelände.

Die Ränder habe ich abgeschrägt, so kann das Gelände später natürlich verlaufen.

Die Rückwand des Segments wird montiert. Darauf kommt das Gebirge auf der Wandseite zu liegen.

Fertig montierter Segmentkasten mit abnehmbarer Platte.

Blick ins Innere des Segments, in das ich problemlos einsteigen kann. Die "Decke" oben ist das aufliegende Gebirge.

Die abnehmbare Platte wird mit Flachrundschrauben, Unterlagscheiben und Muttern fixiert. Diese kann man von unten einfach und schnell lösen, falls man das Gebirge abnehmen möchte.

Blick von links hinten auf das Styropor-Gebirge. Bis jetzt sind es drei Lagen a 10cm, total werden es hier fünf Lagen werden.

Die Dosen und das andere Zeugs oben bleiben natürlich nicht dort ;-) - aber irgendwie musste ich das Ganze etwas beschweren, während der Kleber zwischen den Styroporschichten trocknete...

Noch wird es 20cm höher gehen, die Form wird sich auch noch verändern und links wird es (auf den anderen Segmenten) noch einige Meter weiter gehen. Dann kommt noch Gips drauf etc. etc....! Ich werde sicher weiter berichten!

Freundliche Grüsse

Linus

Ø-Userbewertung: 1.5 bei 8 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "linus" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von harry_rail am 3. 12. 15
Erstklassig!

freue mich auf den nächsten Bericht von dir!

LG Harry

Kommentar von respace99 am 3. 12. 15
Hallo Linus

Schöne Arbeit, kommt gut und sieht imposant aus! Das mit dem abnehmbaren Gebirge muss ich mir auch mal überlegen ...

Gruss
Giorgio

Kommentar von joka am 4. 12. 15
moin linus,

was du da baust, das ist ja echt "die höhe" :-)

klasse arbeit und zur ganzen anlage eigentlich sehr stimmig weitergedacht.

freu mich auch schon auf den nächsten fortschrittsbericht. viel spaß

lg
jörg

Kommentar von HWST am 4. 12. 15
Hallo Linus,
tolle arbeit von Dir, da hat alles Hand und Fuß. Ich freue mich schon auf den Fortgang der Superanlage und natürlich weitere Fotos.
Viele Grüße
Hans-Werner

Kommentar von N-Modellbahn am 10. 12. 15
Hallo Linus,

ein ganz großes Kompliment für diese fantastische Anlage! Nicht nur die Größe ist beeindruckend auch der ganz saubere und durchdachte Aufbau und realistische Landschaft sind vorbildlich. Da kann ich noch viel davon lernen, danke für die tollen Bilder und Erklärungen und bitte mehr davon :)

Viele Grüße
Jörg - www.N-Modellbahn.de

PS: mich wundert, dass der Kleber überhaupt so lange gereicht hat ;)

Kommentar von Roland B. am 22. 12. 15
Hallo Linus,

Bei den Bergen erübrigt sich jede Fototapete. Echt genial, was Du da baust. Ich freu mich schon auf ddie kommenden Bildbeiträge.

Viele Grüße
Roland

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 16; Vormonat: 20; Zum Seitenanfang