Es ging doch weiter - 22. 11. 08

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:160
werbung

Ich brauch bald Hausverbot im Baumarkt.

Kaum ist man mal 10 Stunden im Keller, ist schon wieder ein halber Wendel fertig.



Gleise legen

Verkabeln

Ab nach unten

Vier Gleise dauern recht lang zum verarbeiten. Bis das alles passt :-(

Nächste Platte gelegt, Ausfahrt frei Richtung Ebene 1



Man sieht überhaupt nichts mehr vom Wendel :-)

Edit, für Ismael - hier die beschriebene Kieseloptik

Leider wirkt das auf den Fotos nicht so gut, wie in echt

Ø-Userbewertung: 1 bei 5 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Tomkat" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von ismael am 23. 11. 08
Hallo,

saubere Arbeit!

Hast du da einen Bodenbelag unter die Gleise gelegt?

lg
ismael

Kommentar von Tomkat am 23. 11. 08
Ja, ist PVC. Wie ich vor drei Monaten wieder angefangen hab, ist mir aufgefallen, dass es die Korkplatten, die ich vorher verwendet hab nicht mehr gibt.

Hab auch nichts passendes gefunden. Dann hab ich meinen Spezl gefragt, was Ihm einfällt und er hat gemeint, ich soll doch PVC nehmen.

Er arbeiten in einem Laden für Bodenbeläge und ist da auch mit dem verlegen total fit. Er hilft mir dabei.

Riesen Vorteile sind:

- es geht sehr schnell zum verlegen
- die Oberfläche ist glatt, also staubt da nichts
- trotzdem das es geklebt wird, bleibt es elastisch
- bessere Geräuschdämmung als mit Kork

Wie Du siehst, gibt es da auch Kieseloptik, da könnte man sich glatt das schottern sparen. Siehe Foto oben

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 20; Vormonat: 43; Zum Seitenanfang