Mein erster Spur N MAN F 90 - 29. 9. 14

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Modelle, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Hallo,
ich habe nunmehr meinen ersten N MAN F 90 in meine Modellspedition eingereiht.
Das Basismodell wurde entsprechend lackiert, mit Decals und feinen Ätzteilzurüstutensilien wie Spiegel, Aufsattelplatte etc. verfeinert.
Ich glaube, das Vollmaterial Basismodell stammt von der Firma Pion, welche allerdings leider anscheinend eine Sattelzugmaschine aus England als Muster für ihr Modell zugrunde gelegt hat. Da es leider für mich bisher kein europäisches festlandgängiges MAN F 90 Modell gibt/gab, ( wird wohl bei den Minis demnächst kommen ) habe ich dieses vorhandene Vollmatrerialmoodell für meine Zwecke fertig gestellt. Ich hoffe, diese nachgereichte Erläuterungen sind nun präzise genug für die Fachleute, Spezialisten.
So werde ich bei zukünftigen Modellen verfahren
Einen speziellen Eigenbau-Sattelauflieger, mit Holzschwellenbeladung hat dieser LKW zur Bahnbeladung aufgesattelt bekommen.
Viele Grüße
H-W











Der User wünscht keine Bewertung zu diesem Eintrag. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "HWST" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Julius am 30. 9. 14
Mensch, Hans-Werner,

was muss ich sehen - BAHNGLEISE - is ja unerhört ;-))

Ist wieder toll geworden, Dein Lkw.
Beste Grüße
Julius

Kommentar von Hardy W. am 2. 10. 14
Moinsen,

und wieder einmal die Scheibenwischer auf der falschen Seite angeschlagen...

Hans-Werner, das kannst du doch besser!! Mit solchen details machst Du
Dir ziemlich oft das eigentlich schöne ergebnis kaputt. Schade!

Grüsse Hartmut

Kommentar von HWST am 3. 10. 14
Hallo Hartmut,
an diesem schlechten Ergebnis, was allerdingfs nur echte, eingefleischte LKW Kenner erkennen können, bin ich Normalohobbybastler diesmal zum Glück nicht schuldig.
Diese Vollmaterialmodell hat die Scheibenwischer, Tank, etc. so wie sie zu sehen sind im Modell gegossen. Vielleicht wäre es besser gewesen sich mal bei dem Pion Urmodell nachzuschauen, gibt es auf Markus Schiavos Seiten, nachzuschauen und dann zu kommentieren. Weshalb Pion das Modell so brachte??????
Ich habe bewußt nichts an der glatten Scheibenfront weggeschliffen, um da nicht eventuell unschöne Schleifspuren zu hinterlassen. Ich hatte mir beim Lackieren, etc. schon überlegt, evtl. da etwas anders zu machen und die FKS Scheibenwischer nachträglich anzubringen, sowie den links angebrachten Tank mit den rechts angebrachten Luftbehältern und Ersatzrad zu tauschen . Habe es aber bewußt nicht gemacht, wegen evtl. möglichen Schäden am Modell.. Ist halt vom Urmodellhersteller Pion so gemacht worden. Trotzdem gefällt mir persönlich dies Modell von Pion gut. Ich hoffe, die von Lenmke angekündigtren Minis MAN F 90 haben solche Fehler nicht.
Wenn mein Modell halt durch die, für das europäische Festland, falsch angeschlagenen Scheibenwischer und angebauten Tank bei den Betrachtern hier durchfällt, tut es mir leid, es war nicht so gewollt.
Ich werde wohl zukünftig, wenn Fehler am Modell, Guß vorhanden sind, die nicht, oder nur sehr begrenzt ausbügelbar sind, diese bei der Beschreibung, Erläuterung gleich mit angeben, damit solche Kommentare überflüssig werden.
Vielleicht sollten diese Spezialisten auch mal so ihre Eigenwerke vorstellen.
Grüße
H-W

Kommentar von Hardy W. am 3. 10. 14
Guten Morgen Hans-Werner,

Du hast völlig recht: Ich hätte genauer schauen sollen!! Dazu muss ich auch nicht bei Markus Schiavo nachsehen, sondern auf Deinen Bildern:

Das ganze Auto ist "seitenverkehrt"! Bei "Festlands"-zugmaschinen (und
auch LKW) ist nämlich auch der Kraftstofftank in der Regel nicht links
sondern rechts.

Im "Stobart-Design" wäre das Auto perfekt.

By the way: Ich habe niemals behauptet, das ich N-Modellautos baue oder
umbaue. Von daher kann ich auch keine Eigenwerke hier zeigen.
genau so wenig bin ich ein "LKW-Spezialist", aber ich habe durchaus einen
Blick für Proportionen und für's Detail.

Und Du solltest Dir vielleicht ein bischen mehr Souveränität im Umgang mit
sachlicher Kritik zulegen!
Wenn Du nämlich hier nur unreflektierte Lobesarien lesen möchtest, solltest
Du neben den Bewertungen auch die Kommentare unterbinden!!

Ein schönes Wochenende wünscht

Hartmut

Kommentar von Hoch Miniaturen am 3. 10. 14
Hallo Hans-Werner,

es freut mich, dass dir meine Modelle gefallen.
Deine Modelle schauen auch gut aus, und vor allem deine Fahrzeuge
und die Marke MAN.


Viele grüße aus Memmingen

Thomas Hoch Miniaturen

Kommentar von CP-Rail am 12. 11. 14
Wäre mir jetzt echt nicht aufgefallen, aber dafür kann man ja eine Geschichte "bauen" wie ein Rechtslenker aufs Festland kommt.

Viele Grüße
Jens-Michael

Kommentar von HWST am 14. 11. 14
Hallo Jens-Michael,
da hast Du völlig recht. Ich hätte so eine Geschichte zu Anfang der Modellerläuterung bringen können, sollen. Habe ich leider nicht gemacht, zumal ich mir nicht bewußt war, was für LKW Fachleute wir hier haben.
Eigentlich ging es mir nur darum zu zeigen, was man aus dem Klarsichturmodell von Prior machen kann, um es farblich auf einer Anlage unterbringen zu können. Dafür dürfte es eigentlich egal sein, ob Festland-oder Inselausführung, zumal die Modell in 1:160 bisher wohl noch nicht auf dem Markt ist. Die englischen Modelle sind ja nur in 1:148 und dies fällt auf, wenn man diese Modelle direkt neben den 1:160 Festlandmoddellen stehen hat.
Ich hoffe mal, die von Lemke angekündigten Minis MAN F 90 Modelle werden noch in diesem Jahr kommen.
Viele Grüße
H-W

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 27; Vormonat: 30; Zum Seitenanfang