Es werde Licht Teil 2 - 20. 5. 07

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Hier die nächsten Bilder meiner N-Anlage. Sie zeigen den linken Teil der Anlage mit dem Bahnbetriebswerk, den Abstellgleisen und dem Nebenbahn - Bahnhof Laubenstein. Klassische Anordnung, zweigleisig (vorgetäuschte) elektrifizierte Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn (nicht elektrifiziert). Vorherschend ist hier die Diesel- und Elektrotraktion. In der Mitte der Anlage fährt noch eine Straßenbahn. Gefahren wird analog mit Heißwolf-Fahrreglern. Zur Zeit bin ich gerade dabei alles zu beleuchten. Die ersten 4 Personenzüge sind fertig, die ersten 100 SMD und 1,9 mm LED sind in die Autos eingebaut, die ersten Gebäude erstrahlen auch im Licht und die ersten 70 Straßenlampen sind auch schon in Betrieb.


Die Ansicht des BW und der Abstellgleise, im Vordergrund ist eine Verladestation Rollende Landstraße zu sehen.

Die gleiche Ansicht von hinten.

Hier die Straße am BW mit den beleuchteten Autos

Beim PKW war es eine richtige Fummelei mit den SMD Leuchtdioden und dem Sekundenkleber.


Hier ist die Ansicht der Straße bei Dunkelheit.

Die Straße von der anderen Seite gesehen.

Die Motorradfahrer kleben nun endlich auch.

Die Beleuchtung funktioniert auch (bei Dunkelheit aufgenommen), muss ich aber noch ein bischen dimmen.

Ø-Userbewertung: 1.67 bei 6 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "teico" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Kas M. am 21. 5. 07
Ganz schön gemacht mit die beleuchtete PKW! Echt klasse! Selber möchte ich auch so etwas konstruieren und durch Ihre Beitrag bin ich weiter motiviert. Noch eine Frage; wie machen Sie das mit die Kabelverbindungen zum smd-Led?
Grüße, Kas

Kommentar von teico am 22. 5. 07
Mit der Beleuchtung ist eigentlich recht einfach. Die SMD Leuchtdioden sind schon vorverdrahtet und bei Conrad Electronic zu bekommen (Eisenbahnkatalog). Man bekommt diese in den Farben weiß, gelb, grün, blau und rot zu kaufen.
Ich habe immer 2 SMD - LED in Reihe geschalten und mit einem
2,2 KOhm Widerstand (bei mir an 12 V Gleichspannung) bestückt. Bei den Truck - Hängern (Rücklichter) habe ich teilweise 1,9 mm LED (sind die 3 mm LED mit dem Nippel) verwendet und auch in Reihe geschalten und mit einem 680 Ohm Widerstand bestückt. Bei den großen Trucks habe ich die SMD - LED (Scheinwerfer) einfach unter die Stoßstange geklebt, wenn innen kein Platz war. Ansonsten sind diese dann im Fahrerhaus eingeklebt und vorn wurden 1,5 mm - 2 mm Bohrungen gebohrt. Das Kleben geht am besten mit dem Sekundenkleber Pattex Blitz Gel.
Für die "Prellbockbeleuchtung" waren mir die gelben SMD - LED zu hell, hier habe ich dann ein Regelpoti (50 KOhm) davor geschalten, bei ca. 25 KOhm einestellt. Meine Aufsichten haben auch schon eine grün leuchtende Kelle bestückt, nur meine Preiser - Fahrradfahrer machen mir ein bischen Probleme (Räder zu schmal, halten nicht richtig wegen den Kabeln).

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 19; Vormonat: 24; Zum Seitenanfang