MEC N-Spur Austria - Bericht zum Mai-Ausstellungstag - 20. 5. 17

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo aus dem MEC N-Spur Austria,

am heutigen Ausstellungstag konnten auf der großen Semmeringanlage wieder einige interessante Züge beobachtet werden, neben modernen Ganzzügen waren auch Vertreter der legendären Triebwagenbaureihe 4010 unterwegs, welche ja die Semmeringstrecke über Jahrzehnte geprägt haben.

Daneben gab es auch Fortschritte an den aktuellen Modellbauprojekten für den Bahnhof Mürzzuschlag zu sehen: so entsteht derzeit das große Empfangsgebäude in Lasercutbauweise, auch befinden sich die Gleise im Rundschuppenbereich bereits vor Ort und werden alsbald in Betrieb genommen.

Viel Spaß mit den Bildern und bis bald auf unserer Sonderausstellung in Mürzzuschlag!

Phil

http://www.mec-austria.at/

http://www.mec-austria.at/suedbahnmuseum-2017.html

ZUR VERSTÄRKUNG UNSERES TEAMS WERDEN WEITERE MITGLIEDER GESUCHT!

Bei Interesse besuchen Sie uns an unseren Ausstellungstagen oder am Clubabend!


Der Ganzzugverkehr dominiert heute auch die Südbahnstrecke: hier eine lange Garnitur mit Knickkesselwagen auf der Bergfahrt

Auf Talfahrt an der Kalten Rinne sehen wir diesen Containerzug in Fahrtrichtung Breitenstein

Mürzzuschlag wie in alten Zeiten der Epoche IV: ein Triebwagenzug Reihe 4010 verlässt den Bahnhof in Richtung Semmering

Zeitlos und elegant zeigt sich die Garnitur hier im Ausfahrtsbereich der Gütergleise von Mürzzuschlag

Viele Jahrzehnte lang prägten diese leisen und äußerst komfortablen Triebwagenzüge den Städteschnellverkehr auf der Südbahnstrecke und damit auch am Semmering, hier die Partie an der Krauselklause

Eines der aktuellen Modellbauprojekte ist der völlige Neubau des Bahnhofsgebäudes von Mürzzuschlag in Lasercutbauweise (MEC N-Spur in Kooperation mit MICROWELTEN)

Weitere Fotos von den aktuellen Bauprojekten finden sich auch auf unserer Clubhomepage:

http://www.mec-austria.at/aktuelle-bauprojekte.html

Der Bau des Gebäudes ist im Erd- und Obergeschossbereich schon weit fortgeschritten, es fehlen noch die Dachkonstruktion und diverse Fassadenelemente an der Bahnsteigseite

Der Rundlokschuppen ist ein weiteres aktuelles Bauprojekt - hier wurde eine Bauweise mit gefrästen Holzteilen in Kombination mit Karton gewählt

Die nächsten Schritte hier betreffen die elektrische Inbetriebsetzung der Gleise im Zugförderungsbereich und die Erweiterung des Heizhausesembles um die Schiebebühne und die Gebäude der "Neuen Montierung", einer Werkstättenhalle (heute Südbahnmuseum)

Zum Abschluss noch ein wenig Werbung in eigener Sache: ich war mit einer Auswahl an beleuchteten Wohnwagenmodellen in N (aber auch H0) vor Ort, dazu soll es in mittelfristiger Zukunft ein weiteres Segmentprojekt mit einem eigenen Campingplatz geben

Weitere Infos und Fotos zum Thema Camping auf Spur N gibt es hier:

https://www.phils-miniaturwelt.at/

Ø-Userbewertung: 1 bei 3 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von N-Bahn-Tom am 22. 5. 17
Hallo Phil,

eure Gebäudemodelle finde ich beeindruckend. Ich habe auch mal damit angefangen und hab resigniert aufgegeben. Nicht ganz, nur auf später verschoben.

freuNdliche Grüße
Thomas

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 18; Vormonat: 59; Zum Seitenanfang