Wiking MB O305 Umbau zum Bahnbus - 16. 3. 11

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Basteleien, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Durch viele Umbau und Eigenbauten von Fahrzeugen in der Spur N die hier gezeigt wurden, folgt nun nach meinen 2 Umbauten ein weiterer Umbau.

Als Basis wurde ein Wiking O305 Bus genommen.
Idee war diesen zu einem Bahnbus umzubauen.
Leider ist beim Auseinanderbauen ein Stück auf der linken Seite unter dem Fahrerfenster abgebrochen.

So nun aber ran ans Werk.




Hier haben wir die Einzelteile mit der kleinen abgebrochenen Ecke

Mit etwas Polystyrol die Ecke repariert

Der erste grobe Anstrich

Auch die Bestuhlung wurde stilecht aus Jugenderinnerung angemalt

Das Umbauprojekt wurde auch auf der Intermodellbau 2010 gezeigt

Soweit isser nun fertig bis auf die Verglasung, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen


So das wars erstmal, wenn der Bus ganz fertig ist versuche ich den schön in Szene zu setzten.

Ø-Userbewertung: 2.12 bei 8 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Schaffner" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von HWST am 16. 3. 11
Hallo Michael,
hast Du samt Karosseriearbeiten gut hinbekommen.
Grüße
H-W

Kommentar von Eisenbahner1983 am 16. 3. 11
Hallo sieht gut aus,

aber Airbrush hätte ihn besser aussehen lassen. man sieht die Pinselstriche. Habe ich aber Anfangs auch so gemacht. Mittlerweile möchte ich Airbrush nicht mehr missen.

Gruß Björn

P.S. Man sieht dort eine Vitrine mit Postbussen, einer ist eingepackt mit mehreren Bussen ? Welcher Hersteller ? Oder ist das HO ?


Kommentar von HWST am 16. 3. 11
Hallo,
wenn man nicht unbedingt eine Airbrushausrüstung anschaffen möchte, läßt sich aber auich gut mit Sprüdosen lackieren.
Grüße
H-W

Kommentar von Eisenbahner1983 am 16. 3. 11
HW ,

ja Sprühdose ist auch gut ...

Kommentar von Prellbock am 17. 3. 11
Hallo,
schöner Umbau. Mein absoluter "Lieblings-KOM"!
Aber auch ich muss sagen: Lieber mit der AB lackieren. Auch wenn die Geldmittel nicht üppig sein sollten, so verzichte ich lieber auf ein Modell und erwerbe mir"gescheites" Werkzeug.
In diesem Sinne, und vor allem, weitermachen!!!
Ralf

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 23; Vormonat: 29; Zum Seitenanfang