Hans-Werner S., alias "HWST"

Mehr ->

Baustellen und Fahrzeuge

Erstellt am Sonntag, 18. November 2007


Da der neuere Kippsattelzug mit Mercedes Benz 2224 Dreiachszugmaschine an diesem Tage zur Inspektion muß, steht er nicht zur Verfügung. Es mußte eben ein anderes Fahrzeug diese Aufgabe übernehmen. Benutzt wird heute ein neuerer Sattelauflieger mit Ladekran mit der Ersatzzugmaschine, eine schon etwas betagterer Büssing S 8000. Dieses Fahrzeug wird heute die Materialanlieferung für die Rohrbaustelle vornehmen. Nun einige Impressionen des Einsatzes. ( Im nächsten Kurzgeschichtchen kommt auch der MB zum Einsatz )
Ich hoffe, meine bebilderten Kurzgeschichten langweilen nicht zu sehr.
Die Schienenfraktion muß leider noch auf neue Sachen warten.

Hier seiht man den Büssing S 8000 mit kranbestücktem Sattelzug auf dem Weg zur Baustelle. Wegen der Baustelle geht die Zufahrt durch engere Wohnstraßen.
Hier seiht man den Büssing S 8000 mit kranbestücktem Sattelzug auf dem Weg zur Baustelle. Wegen der Baustelle geht die Zufahrt durch engere Wohnstraßen.
Der LKW ist nun an der Baustelle und hat an die Abkippstelle rangiert und Kippt die Spezialsandmischung ab.
Der LKW ist nun an der Baustelle und hat an die Abkippstelle rangiert und Kippt die Spezialsandmischung ab.
Selbe Situation von der anderen Seite aus aufgenommen. viele Zuschauer sind auch zugegen.
Selbe Situation von der anderen Seite aus aufgenommen. viele Zuschauer sind auch zugegen.
Jetzt ist die Fuhre abgekippt und der Sattelzug rangiert aus der Baustelle.
Jetzt ist die Fuhre abgekippt und der Sattelzug rangiert aus der Baustelle.
Nach schwierigem, schweißtreibendem Rangiermanöver, welches dem Fahrer, bei LKW ohne Servolenkung, viel Kraft und Geschick abverlangte, befindet sich das Gespann nun wieder auf dem Rückweg durch das Wohngebiet.
Nach schwierigem, schweißtreibendem Rangiermanöver, welches dem Fahrer, bei LKW ohne Servolenkung, viel Kraft und Geschick abverlangte, befindet sich das Gespann nun wieder auf dem Rückweg durch das Wohngebiet.

Der User wünscht keine Bewertung zu diesem Eintrag.
© des Blogs bei "HWST" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.




Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Schaffner am Sonntag, 18. November 2007
Oh welche schöne Bilder!

Bei solch schönen Modellen möchte ich mich als LKW Fahrer bei Dir bewerben.

Suuupeeeerrrr

HWST am Montag, 19. November 2007
Michael, wann kannst Du anfangen?
Welchen LKW möchtest Du denn übernehmen? Da kommen bald noch einige in den Fuhrpark. Mal sehen, ob ich heute abend Zeit bekomme, um wieder etwas Ähnliches ( Kurzgeschichtchen mit Fotos ) einzustellen.
Hans-Werner

VauefF am Montag, 19. November 2007
hey Hans - Werner,
aus was für einem Material ist die Platte, die über dem Graben liegt?
Also, ich hätte schiss drauf zu fahren. Aber Versuch macht kluch.

ansonsten: klasse, wie immer

Volker

HWST am Montag, 19. November 2007
Hallo Volker,
da kann nichts passieren, es ist eine 3 cm dicke Stahlplatte die den 1 m breiten Graben überdeckt.
Hat sich bewährt.
Hans-Werner

VauefF am Montag, 19. November 2007
und welches arme Schwein muss die bewegen?
Volker

HWST am Montag, 19. November 2007
dies macht der Bagger, es sind in den jeweiligen Platten Löcher eingebrannt, durch diese dann mittels Ketten und Haken die Platte angehoben und umgesetzt werden können. Die einzelnen Platten haben die Maße 3 x 1 m. Es werden 3 Stück bzw 4 Stück der Platten zur Querung des Grabens benötigt.
Hans-Werner

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von HWST:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 34
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: