Claudio ., alias "claudio.ludwig"

Mehr ->

Was man aus dem Kato Unitrack Gleissystem rausholen kann

Erstellt am Freitag, 22. Dezember 2023, zuletzt aktualisiert am Dienstag, 13. Februar 2024


Hallihallo :)
ich bin ja immer noch ein wenig am Herumprobieren was mir gefällt und was nicht.

Das Kato Unitrack Gleissystem hat mich mit seiner Einfachheit und Praktikabilität sehr überzeugt. Für mich als Elektronikniete ist es einfach super. Ein einfaches Plug und Play System. (Niete ist vllt. jetzt überspitzt, aber ich mag das Gestalten und basteln lieber als die Elektrik)

Was mich aber gestört hat, ist das Aussehen. Klar es ist super gut verarbeitet und wenn man es nur auf dem Tisch oder dem Boden verlegt, sieht es auch ganz schick aus, aber auf einem komplett gestalteten Modul oder einer Anlage, finde ich das Aussehen nicht sehr schön…

Also war mein Ziel so viel wie möglich aus dem Gleis heraus zu holen. Zuerst habe ich die Schienen an sich gealtert und den Schwellen auch einen rostigen Farbton verpasst. Der Rest ist dann Schotter von Koemo, welcher mit dem Handelsüblichen Leim Wasser Gemisch verklebt wurde.

Die ganze Prozedur war am Ende weniger Arbeit wie z.B. bei dem Peco Code 55 Gleissystem.

Klar ich finde die niedrigen Schienenprofile auch schöner, aber warum muss Modelleisenbahn denn immer kompliziert sein, wenn es auch einfacher geht. Gerade für Anfänger kann das verlegen von Flexgleisen und die Elektronik ganz schön frustrierend werden, weswegen ich hier gerne einmal auch zeigen wollte das es auch so geht.

Gerade beim Modulbau, kann man die Schienenverbinder dann auch als Elektronische und mechanische Verbindung nehmen.

So und jz viel Spaß beim basteln und Frohe Weihnachten!

Euer Claudio


Ø-Userbewertung: (6 Bewertungen)
© des Blogs bei "claudio.ludwig" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kupzinger am Freitag, 22. Dezember 2023
Hallo Claudio,

Von oben gesehen nicht schlecht. ;) Eine sehr schöne Umfeldgestatung hat du da hinbekommen. Da es fürs Zeigen!

Kupzinger

melop am Samstag, 23. Dezember 2023
Hallo Claudio,

Du hast sehr sehr gut gezeigt, dass mit Ausstattungsbearbeitung sehr viel gutes Erzeugt werden kann. Grade bei den Gleisverbindungen bleibt ein wenig eingesetztes Material übrig. Aber auch da muß man gezielt hinschauen. Also ein wunderbares Beispiel, auch diese Produktserie einzusetzen.

Viele Grüße
Peter

SD35 am Sonntag, 24. Dezember 2023
Servus Claudio,

gefällt mir sehr gut !
Ich möchte nur den unteren Schlitz zum Modulboden kaschieren. Also gaaanz wenig !
Auch Katoschiene !!

Grüße Rainer


FreddieW am Dienstag, 26. Dezember 2023
Hallo Claudio,
kaum zu glauben, dass es sich um ein Kato Gleis handelt. Ganz hervorragend gemacht👌👍✌️. Ich muss aber auch gestehen, dass der Gedanke an solch ein Einschottern des Kato Gleise bei einer groesseren Moba mit umfangreicheren Kato Gleisanlagen gewisse Bedenken bezueglich des Zeitaufwandes kommen.
Nichtsdestotrotz - extrem gut gemacht...
Gruesse
FreddieW

spurneun am Mittwoch, 27. Dezember 2023
Respekt
das sieht sehr ansprechend aus

Grüße
mke

Nordpfeil am Sonntag, 14. Januar 2024
Hallo Claudio,

ich bin jetzt beim erstmaligen Durchsehen des Blogs auf diesen Beitrag von dir gestoßen. Ich habe mir ebenfalls überlegt, aus Aspekten der Handhabbarkeit und Betriebssicherheit für meine erste Anlage Kato Unitrack zu verwenden, um nicht gleich an zu großen Herausforderungen zu verzweifeln und hinzuwerfen. An Peco traue ich mich erstmal noch nicht heran. Und genau so, wie du es hier umgesetzt hast, stelle ich mir das vor meinem geistigen Auge vor. Das sieht großartig aus! Hoffentlich bekomme ich dann annähernd ein so ansprechendes Ergebnis hin, wie du. Vielen Dank, dass du die Bilder mit uns geteilt hast.

Grüße
Martin

Kasdagier am Donnerstag, 25. Januar 2024
Sieht top aus ! Daumen hoch. Wie hoch ist denn der Arbeitsaufwand z.B. für einen Meter und wie machst Du das bei den Weichen?

Grüße
Frank

claudio.ludwig am Sonntag, 28. Januar 2024
Vielen Dank euch allen! Es freut mich sehr, dass es euch gefällt.
Der Zeitaufwand beim schottern und altern ist der gleiche, wie bei Gleisen ohne Bettung, am Ende spare ich sogar noch ein bisschen Schotter.
Bei den Weichen gestaltet sich das leider sehr viel Zeitaufwendiger und frustrierender…. Ich sitze gerade an einer Weiche dran und das schon seit mehreren Tagen und probiere aus… Mal sehen wie Betriebssicher diese danach noch ist. Ich bin aber guter Dinge und wenn man ein paar Sachen beachtet ist auch das gut möglich!

Viele Grüße
Claudio

mkenb am Dienstag, 13. Februar 2024
Sehr schönes Ergebnis.👍Kann man kaum besser machen.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von claudio.ludwig:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 162
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: