Claudio ., alias "claudio.ludwig"

Mehr ->

Erstversuch Alterung

Erstellt am Montag, 27. November 2023, zuletzt aktualisiert am Dienstag, 13. Februar 2024


Hallo :)

Ich habe mich heute mal daran versucht einen Wagen zu altern. Ich wollte einfach mal probieren was mit einfachen Acrylfarben so möglich ist und habe mich mal an diesem älteren Liebherr G-Wagen versucht. Das ist dabei rausgekommen. Ich bin einigermaßen zufrieden und wollte mal eure Meinung und vllt ein paar Tipps hören.

Einen schönen Abend euch
Claudio

Auf dem letzen Bild ist nebenbei der Stand meines nächsten Projektes zu sehen :)


Ø-Userbewertung: (7 Bewertungen)
© des Blogs bei "claudio.ludwig" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Richard G. am Dienstag, 28. November 2023
Moin

Für einen Erstversuch doch nicht schlecht. Vllt etwas heftig, weniger wäre mehr.
Aber das richtige Maß kriegt man nach drei, vier Objekten hin.
Ich arbeite viel mit Wasserfarben aus dem Schulmalkasten, Valejo flüssig und Acrylfaren. Vor allem die Wasserfarben und Valejo etwas sparsamer eingesetzt, sie laufen in jede Ritze und das sieht gut aus.
Also, weiter machen!

FreddieW am Dienstag, 28. November 2023
Hallo Claudia,
Obwohl das Alter von Fahrzeugen nicht nur hier I'm Forum xmal und sehr ausfuehrlich beschrieben worden ist - sozusagen ein "Dauer-Renner" - geht nichts ueber eigene Versuche und um ein Gefuehl fuer 'wieviel', welche Farben und welche Techniken......
Fuer ein Erstlingswerk ist Dein Ansatz schon 'mal nicht schlecht, obwohl Ich Richard (s oben) beipflichten muss.... "etwas weniger waere mehr gewesen".... Aber es nicht noch kein Meister vom Himmel gefallen.... Ich habe auch bei meinen ersten Alterungsversuchen einige Wagen "verhunzt".
Das Altern - egal ob mit "Nass-", "Trockenfarben" (Pulver) oder gar Airbrush - ist eine sehr feinfuehlige und bisweilen langwierige Angelegenheit und nur Uebung macht den Meister.
Gruesse
FreddieW

PoetRandy am Mittwoch, 29. November 2023
Hallo Claudio,
aller Anfang ist schwer und für einen Erstversuch ist der Wagen gar nicht so schlecht geworden. Allerdings besteht zwischen "einfach nur schmutzig machen" und vorbildgerechtes Patinieren ein deutlicher Unterschied. Wie Richard und Freddie schon geschrieben haben: "Weniger ist mehr". Versuche es doch mal anfangs mit weniger, denn nachlegen kann man immer noch. Unabhängig davon ist es meines Erachtens nach nicht nur wichtig, verschiedene Techniker auszuprobieren (Acryfarben, Airbrush, Puder, weißer Bundstift), sondern anhand von Vorbild-Fotos zu studieren, an welchen Stellen sich welche Verschmutzung ablagern (Schmutz, Regenablaufspuren, Bremsstaub, Öl, etc.) und wie alt der Gegenstand bzw. das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Darstellung sein soll (Ursprungslack ausgeblichen, leichte oder schon ausgeprägte Rostspuren, bereits ausgebesserte Schadstellen, etc.). Beispielbilder sende ich Dir auf Anfrage gerne zu.
Herzliche Modellbahn-Grüße
Frank

mkenb am Dienstag, 13. Februar 2024
Mir gefällt das Ergebnis sehr gut. Man muss es erst mal besser machen. Klar ist noch Luft nach oben aber bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich bin trotz vieler Versuche immer noch nicht da wo ich eigentlich hin will. Evtl. fehlt mir dazu auch das Talent.
LG
Peter

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von claudio.ludwig:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 50
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: