The London Festival of Railway Modelling 2016 - Teil 2 - 19. 3. 16

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Hallo aus London,

weiter geht es mit weiteren Bildern der Spur N auf der Ausstellung im "Ally Pally", wie die Briten den Alexandra Palace gerne nennen. In diesem Teil zeige ich vor allem die etwas kleineren, dafür umso feiner ausgestalteten Layouts in der typisch englischen "Theaterkulissen"-Bauweise.

Viel Spaß mit den Bildern und Grüße aus London,

Phil

http://www.mec-austria.at/


"Hall Quay" ist das erste Layout dieser Art, welches ich hier zeigen möchte. Es basiert auf der Hafensituation von Great Yarmouth in den 1920er Jahren mit Quaytramway und elektrischer Tramway im Betrieb.

Hier noch ein Blick auf die Hafenanlage mit Stadtkulisse im Hintergrund.

"Tucking Mill" ist ein Nachbau der North Somerset Light Railway, welche ab 1905 die Kohleminen im Cam Valley bedient hat - das Finescale-Layout zeigt die Situation um 1920 und ist ein modellbauerisches Meisterstück.

Modellbau vom Feinsten in Spur N: Lokschuppen, Rangiergleise, die Vegetation und die Kulisse im Hintergrund zeigen ein sehr stimmiges Bild.

Äußerst detailliert zeigen sich auch die eingesetzten Fahrzeuge, hier am Ende der Abstellgleise auf einer Modulerweiterung.

"The Model Railway Club" London/Kingscross ist nicht nur der älteste Modellbahnclub, sondern auch der Veranstalter dieses Festivals. Eines der herausragenden Spur N-Projekte ist die Erweiterung des Clublayouts "Copenhagen Fields" mit einem in Bau befindlichen Segment des "Goods Yards".

"Lambourn" zeigt schließlich ein klassisches Great Western Branchline - Layout im Stil der 1930er Jahre in Finescale-Standard.

Ein Blick auf die Rangiergleise von "Lambourn" - unsichtbare Magnetentkuppler sorgen für ein problemloses "hands free" - Shunting und heben noch zusätzlich die hohe Qualität dieses Layouts.

Zum Abschluss noch ein Blick nach Nordamerika: sehr eindrucksvoll zeigt sich das BNSF-Layout "Horsethief Bridge" in der Periode ab 2006 bis heute.

Vorbildgerecht lange Züge in weiter Landschaft sind die große Stärke dieses Layouts - ein großzügiger Fiddleyard sorgt für einen kontinuierlichen und abwechslungsreichen Zugbetrieb.

Ø-Userbewertung: 1 bei 5 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von joka am 21. 3. 16
moin phil,

wunderbare austellungsstücke! chapeau den erbauern. sehr charakteristisch und lebendig in den strukturmerkmalen der szenerien und der wiedergegebenen zeitperioden.

und dir ein ganz herzliches dankeschön für die prächtige und liebevolle präsentation.

lg
jörg

Kommentar von Spockie am 21. 3. 16
Servus Phil

Wunderschön, einfach nur wunderschön. Meine Hochachtung an die Erbauer.

Hättest du die Bilder auch in "gross"??
Die würd ich mir gerne abspeichern, mit deiner Erlaubnis natürlich.

Greetings from Austria
Gerhard

Kommentar von N-Modellbahn am 22. 3. 16
Hallo Phil,
danke für die schönen Anregeungen von deinem Besuch dort. Gerade dieser Kulissenaufbau hat es mir angetan. Die Module und deren Details kommen dadurch noch besser zur Geltung finde ich :)

VG
Jörg von www.n-modellbahn.de

Kommentar von enby am 25. 3. 16
Hello Phil,
Super, zu schade, dass man in Mobablog die Bilder nicht durch anklicken vergrößert betrachten kann. (Ismael, lest du mit?)
thanks
Norman

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 14; Vormonat: 40; Zum Seitenanfang