Bericht zum Juni-Fahrtag im MEC N-Spur Austria - 20. 6. 15

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Hallo,

heute fand in den Clubräumen des MEC N-Spur-Austria der letzte Fahrtag vor der Sommerpause statt. Anbei wieder ein Rundgang entlang der Semmeringstrecke mit einigen schönen Zuggarnituren und Motiven. Die nächsten Monate werden nun zum Weiterbau an der Anlage genutzt werden, sodass am 19. September der nächste planmäßige Fahrbetrieb vor Publikum beginnen kann.

Viel Spaß mit den Bildern wünscht

Phil

http://www.mec-austria.at/index.html


Beginnen wir in der Epoche III: vor Indienststellung der Universallokomotiven der Reihe 1042 waren auch die 6-achsigen Maschinen der Reihe 1010 planmäßig vor schweren Schnellzügen auf der Südbahn anzutreffen.

Zur frühen Dieseltraktion vor Beginn des elektrischen Betriebes gehörten auch die Triebwagenzüge der Reihe 5045 - hier als TS Vindobona in Breitenstein.

Neben der Reihe 2050 gelangten auch die 2043er in den Reisezugdienst auf der Südbahn, hier rollt eine stilechte grüne Garnitur über die Krauselklause talwärts.

Beim großen Vorbild am Semmering natürlich nicht zugelassen, im Modell sehr wohl erlaubt: eine schwere ROLA (Zuglänge 230cm) passiert hier eben den Bogen bei Breitenstein.

Alt und modern auf den Gütergleisen von Mürzzuschlag: Güterzüge werden hier beiseite geholt, um den schnelleren Reisezügen die Vorfahrt zu ermöglichen.

Lange Reisezüge mit Kurswagen nach Italien haben Tradition am Semmering, so auch hier eine 1044er mit einer gemischten FS-ÖBB-Garnitur bei der Bergfahrt in Breitenstein.

In einem weiten Bogen wurde die Kalte Rinne passiert, zügig geht es weiter bergwärts in Richtung Adlitzgraben. Das Geheule der Lüfter von der 1044er kann man sich dazu gut vorstellen.

Die Loks der Reihe 1020 sind ja naturgemäß eher seltene Gäste am Semmering, heute brachte eine solche Maschine einen Güterzug nach Mürzzuschlag.

Mit der Epoche III haben wir begonnen, so wollen wir mit Dampftraktion enden: eine 50er und eine 52er bringen in Doppeltraktion einen schweren Güterzug bergwärts und passieren gerade den kurzen Krauseltunnel.

Zum Abschluss des heuten Berichts noch ein Bild vom Adlitzgrabenviadukt.

Bis zum nächsten Fahrtag im MEC N-Spur Austria!

Ø-Userbewertung: 1 bei 9 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von joka am 23. 6. 15
moin phil,

immer wieder eine freude, eure so schöne anlage im betrieb zu sehen.

danke für die bilder, die auch gestaltungsideen hervorrufen.

beste grüße
jörg

Kommentar von _Lio am 28. 6. 15
Die Weite der Landschaft ist euch sehr gut gelungen. Ein extra Plus an den Kulissenmaler - die Berge sind sehr schön (der Himmel vielleicht etwas weniger).

Frank

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 14; Vormonat: 24; Zum Seitenanfang