Streckenmodule für den MEC N-Spur Austria im Rohbau - 24. 1. 15

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo,

hier zeige ich ein paar Bilder aus meiner Werkstatt, in der aktuell 3 Stück Streckenmodule für die eingleisige Nebenbahn des MEC N-Spur Austria in Bau sind. Die Modulserie besteht aus 3 Teilen, welche zusammengesetzt eine Einheit von 150 cm bilden - Ausgangspunkt war ein bereits existierendes Modulstück (das "Wächterhausmodul"), welches jahrelang im Clubkeller eingelagert war und nun reaktiviert wird. Ein Clubkollege hat davon ausgehend rechts und links Anschlussmodule (ein "Straßen"- und ein "Flussmodul") begonnen. Inzwischen habe ich die Modulserie in meine Werkstatt genommen und baue sie nun fertig. Anbei der aktuelle Bauzustand.

Grüße, Phil


Beginnen wir links außen - hier entsteht das "Straßenmodul": die Metallbrücke von Hack ist bereits in Position, das Stützmauerwerk ist soweit fertig graniert, die Straße nebst Gehweg wurde eingezogen und die Landschaft befindet sich in der Phase des mit Leimwasser durchtränkten Toilettenpapiers auf dem vorgeformten Fliegengitter.

Auch die Bahntrasse ist bereits nivelliert, die Korkbettung ist fest verleimt und grundiert, einzig das Gleis liegt provisorisch. Sobald das Toilettenpapier durchgetrocknet ist, kann eine erste Schicht Moltofill aufgebracht werden.

Unter der Brücke befindet sich eine Postbushaltestelle, welche in einer Richtung zur Gänze vorhanden ist, in der anderen nur angeschnitten. Hier werden noch Wartehäuschen aus Lasercut aufgestellt werden.

In der Mitte liegt das "Wächterhausmodul", welches bereits durchgestaltet existiert hat. Vom Zahn der Zeit etwas angenagt, wird es oberflächenmäßig völlig neu gestaltet. Das alte Wächterhaus wurde abgerissen, ein neues steht schon probeweise in Position. Auch wurden die Wege und Straßen neu angelegt, sie sind derzeit im Rohbau. Die Begrünung ist Altbestand und wird grasmastermäßig überarbeitet werden. Auch sollen noch diverse Kleinbauten in Lasercut dazukommen.

Die Gleislage auf dem Modul wurde belassen - hier liegen zwar noch Flexgleise von Roco, sie sind aber gut gestaltet - die Verbindung zu den neuen Peco Code55-Gleisen auf den Nachbarmodulen wird kein Problem sein.

Hier nun ein abschließender Blick auf das rechte "Flussmodul" - es befindet im Rohbauzustand. Eine noch zu alternde Brücke aus Gips wird einen kleinen Fluss überspannen, an dem es einen Anglersteg und ein paar Kajakfahrer geben wird.

Als nächstes wird hier das Flussbett aus dem Styrodur herausgeschnitten und entsprechend ausgestaltet, bevor es mit Faller-Naturwasser geflutet wird. Der Modulanschluss rechts passt zum Anschluss der Modulkomposition "Weitenegg" an der Wachaubahn.

Einen nächsten Bericht wird es geben, wenn es wieder Arbeitsfortschritte zu verzeichnen gibt.

Bis bald!

Ø-Userbewertung: 1 bei 4 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.

Bisher wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 10; Vormonat: 37; Zum Seitenanfang