Meine 1. Anlage die 2te. - 9. 11. 11

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Hallo,

in den letzten Tagen habe ich einen Vollmer Lokschuppen Art. Nummer 7605. Zusammengebaut. Auf den Stellen wo der Draht war habe ich eine Schicht Gipsbinden zur Stabilisation drauf gemacht, später kommt noch eine Schicht Gips über diese Binden.
Zum Lokschuppen, die einzelnen Teile wurden vorher in den Spritzlingen bemalt, und danach zusammen gebaut. Nach dem der zusammen Bau erfolgt war habe ich den Schuppen ein wenig mit Schwarzer Farbe gealtert.
Ich hoffe er gefällt euch.

Gruß Dennis


Die Anlage mit den Gipsbinden.

Und noch ein Bild der Anlage.

Und das 3. Bild.

Und hier nun der Vollmer Schuppen Farblich behandelt auf der Anlage.

Einmal von Vorne.

Und einmal von hinten, in der Rückwand habe ich mit einem Dremel eine 2. Ausfahrt hinein gemacht. Später sollen die Züge durch die Kulisse verschwinden können, da ich Triebwagen der Epoche V verwende und diese zu Lang für denn Schuppen sind. Für 2 Schuppen hintereinander war nicht genug Platz auf der Anlage.

Ø-Userbewertung: 1.67 bei 3 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "eintrachtler" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Martin S. am 9. 11. 11
Moin,

schöne Idee, die Wagenhalle als Durchfahrt zu benutzen! Beim Altern hättest Du aber gerne noch mutiger sein dürfen, grade die weißen Teile vertragen noch deutlich mehr Dreck! Mit diesen hohen Kacheln und großen Fenstern ist die Halle mindestens aus den 50ern - guck dich mal draußen um, wie schedderig das heutzutage aussieht!

martiN.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 36; Vormonat: 26; Zum Seitenanfang