Bau einer Dampflok G.M.W.E. Nr.5 von roybergauer in Nm - 18. 2. 11

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Modelle, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Hallo N-bahner,habe mir auch noch eine Dampflok(Orginal fuhr in Gera bei der Straßenbahn) der G.M.W.E. Nr.5(Gehäusebausatz von roybergauer) in Nm gebaut,mit ein Antriebsgestell einer BR89 in Z zusammen gefügt,habe sie auch mit Licht(SMDs 0402) versehen.Konnte sie aber auf Schienen noch nicht ausprobieren,da ich keine Z-Schienen habe.Bin auf eure Meinungen neugierig.Nebenbei baue ich die E91.3 von AMA zusammen die aber bald fertig ist.Gruß Klaus


Von der Seite

von vorn,in den Laternen kann mann gut die kleinen SMDs erkennen

von hinten

die andere Seite,werde mir noch überlegen,ob ich mir Schilder(nach dem Orginal) in Messing anfertigen lasse,so kommt mir die Lok zu kahl vor

von unten,das Fahrwerk der BR89 von Z

Ø-Userbewertung: 1.57 bei 7 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Kla-Ro" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Throge am 19. 2. 11
Hallo
Schönes Modell das nicht jeder hat!

Gruß
Thomas

Kommentar von Struwelpeter am 20. 2. 11
Hallo Klaus,
wieder eine sehr schöne Arbeit von Dir. Leider ist das Fahrwerk und die Steuerung nicht so ganz auf dem Stand. Und wie wär's mit Kadee-Kupplungen anstelle Märklinscher Kloben?
Ich wusste gar nicht, dass es diese schönen Modelle gibt. Aber nach meinem "schlauen Buch" (Schmalspurbahn-Archiv) war die Nr. 5 der GMWE eine B'B'n4vt, gebaut 1902 von der Fa. Borsig mit der Fabriknummer 5108 und bereits vor 1921 ausgemustert, daher keine DR-Nummer????
Ich denke, Roy Bergauer wird sich schon richtig informiert haben, oder?
Das Buch ist ja auch schon arg in die Jahre gekommen.

Schönen Sonntag

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 20; Vormonat: 37; Zum Seitenanfang