Michael Bunk, alias "Michael B."

Mehr ->

Von Unterlenningen nach Reichenbach Teil 1

Erstellt am Sonntag, 1. März 2009, zuletzt aktualisiert am Montag, 2. März 2009


Der Beginn des Anlagenbaus liegt ca. 12 Jahre zurück. Damals bestand die Anlage nur aus dem linken u. mittleren Teil allerdings in vereinfachter, kleinerer Form. Das Grundprinzip besteht aber noch. Vor 3 Jahren begann der Umbau u. die Erweiterung um den Schattenbhf. u. den rechten Teil. Dieser Abschnitt ist noch nicht abgeschlossen, ebenso soll vorne links noch eine 70er Jahre-Stadt hinzukommen. Gefahren wird analog mit vielen Blockabschnitten. Die Technisierung wurde mittlerweile wesentlich erweitert u. die Detaillierung wird nach u. nach, im Rahmen des noch machbaren, verbessert.

Linker Teil der Anlage
Linker Teil der Anlage
Mittlerer Teil
Mittlerer Teil
Rechter Teil
Rechter Teil
Schattenbhf unter rechtem Teil mit 2 Kameras bestückt
Schattenbhf unter rechtem Teil mit 2 Kameras bestückt
E-Lok-BW
E-Lok-BW
Bahnsteig Unterlenningen u. Durchgang zur Altstadt
Bahnsteig Unterlenningen u. Durchgang zur Altstadt
G2000 wartet zur Durchfahrt in Osterburken
G2000 wartet zur Durchfahrt in Osterburken
Linke Einfahrt in den Bhf Osterburken
Linke Einfahrt in den Bhf Osterburken
Warten auf den IC
Warten auf den IC

Ø-Userbewertung: (10 Bewertungen)
© des Blogs bei "Michael B." - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Noppes am Sonntag, 1. März 2009
Hallo Michael,
gefällt mir echt gut! Sieht nach viel Fahrbetrieb aus.

MfG

Noppes

HJBW am Sonntag, 1. März 2009
Großes Kompliment, danke für die schönen Bilder. Viel Spaß mit deiner tollen Bahn.
HJBW

Michael B. am Montag, 2. März 2009
Hallo HJBW, hallo Noppes,
danke für das Kompliment, der Fahrbetrieb ist für mich die Hauptsache. Dann muß man, v. a, bei einem Umbau u. Erweiterung einige Abstriche bei der Detaillierung u. Zugeständnisse bei der "Überfrachtung" machen. Aber ich versuche nach u. nach die Feinheiten zu verbessern u. begangene Fehler nach Möglichkeit zu beseitigen. Deswegen bin ich immer froh über Kritik, da man mit der Zeit betriebsblind wird.

Gruß

Michael

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von Michael B.:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 35
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: