Baustellen und Fahrzeuge, Fortsetzung Teil 3 - 19. 11. 07

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Modelle, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Die kleine Bildergeschichte spielt sich so Mitte November 1968 ab.
Es weihnachtet nun doch schon ganz ordentlich und die Lagerhäuser müssen so langsam ihre Waren an die Kunden, Großhändler etc. liefern.
Das hiesige Lagerhaus mit Tiefkühlbereich hat nun einen Tiefkühllastzug angefordert, um die ersten Frischwaren auszuliefern. Es kommt heute ein Tiefkühllastzug, bestehend aus einem MB 1624 Zugfahrzeug und Tiefkühldreiachsanhänger. Anscheinend hat die spedition den gerade frisch lackierten und auf den neuesten Stand gebrachten Tiefkühllastzug für diese Fracht bereit gestellt.


Der MB 16 240 Tiefkühllastzug auf dem Weg zum Kunden zur Ladungsaufnahme, vorbei an der 20.000 Volt Kabelverlegebaustelle

Ziel ist erreicht und es kann nun der Dreiachsanhänger an die Rampe 1 rangiert und das Zugfahrzeug an die Rampe 2 rangiert werden.


Das Zugfahrzeug ist beladen und holt nun den ebenfalls beladenen Dreiachsanhänger ab, um dann auf die Auslieferungstour fahren zu können.

Jetzt ist der Lastzug abfahrbereit, er muß sich eilen, da er den Durchfahrbereich der Gasrohrbaustelle für den Anschlusses des Kühl- und Lagerhauses stark behindert. Rechts im Hintergrund sind ein Speziallangholztransporter und ein Kranfahrzeug auf Büssing S 8000 Basis zu sehen.

Endlich ist der enge Gasrohrbaustellenbereich durchfahren und die Fahrt geht zurück, wieder vorbei an der Starkstromkabelverlegebaustelle zur die freien Bundesstraße.
Ich hoffe, es hat gefallen und eine Fortsetzung mit dem Langholzlastzug könnte folgen.
Weiter Geduld für die Schienenfraktion.
Hans-Werner

Der User wünscht keine Bewertung zu diesem Eintrag. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "HWST" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von francesco6797 am 20. 11. 07
Guten Tag Hans-Werner,

mit großem Interesse verfolge ich Deine Beiträge. Ich fahre selber seit über 22 Jahren LKW der unterschiedlichsten Bauarten. Zur Zeit einen Container Hängerzug. Wie real mir da Deine Bildgeschichten vorkommen ist schon erstaunlich. Ich bin überzeugt davon, das spätestens nach 5 Minuten die Polizei dagewesen wäre. Der Fahrer hätte den Anhänger nie für eine Beladung an die Rampe bekommen, und wenn, dann hätte das aber sehr lange gedauert und schon wären sie da die grünen. Zumindest in der heutigen Zeit. Zum Glück herscht bei Deinen Bildern etwas Gelassenheit, welche ich mir auch manchmal von den anderen Autofahrern wünschen würde.
Vielen Dank für die Beiträge, ich habe großen Spaß daran.
Bitte weiter so.
Gruß aus Castrop-Rauxel
Franco

Kommentar von HWST am 20. 11. 07
Hallo Franco,
das waren damals Ende der sechziger noch ruhigere Zeiten für Mensch und Maschine. Der Fahrer sollte den Kühlanhänger längs an die Rampe rangieren, um dann mit den Seitentüren die Beladung vorzunehmen.
Da ich sehr gerne LKW's Umbaue, Optimiere usw. alles Epoche 3 kommen da im Laufe der Zeit noch einige Sachen. Auch LKW-Fabrikate, Typen, die es bisher nicht so in N gibt. Alles wieder in einer kleinen Bildergeschichte verpackt. Dies alles leider zum Leidwesen der reinen Schienen-, bzw. Bahnfraktion. Ich hoffe aber trotzdem, daß ich deshalb nicht gesteinigt werde.
Grüße aus weilburg
Hans-Werner

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 10; Vormonat: 15; Zum Seitenanfang