Torsten ., alias "Vizinalbahner"

Mehr ->

Nachbau eines Rangier-Traktors der SSB

Erstellt am Sonntag, 27. März 2022, zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 31. März 2022


Hallo,

Ein Moba-Kollege hatte mich mal auf einen sehr Interessanten Beitrag in einem Forum aufmerksam gemacht, wo ich eine geniale kleine Lok entdecken sollte, welche ich auch sofort nachbauen wollte....musste.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,7781634

Hier findet man einige Technische Daten...
https://www.bahnbilder.de/bild/schweiz~e-loks~te-sonstige/263124/unbekannter-schienentraktor-tm-22-abgestellt-in.html


Diese kleine Lok passt zu meiner Anlage wie bestellt, optisch ist das Teil für mich der absolute Hit, bautechnisch auch eine kleine Herausforderung. Vor allem beim Antrieb ging es hier recht eng zu, aber alles in allem konnte ich alles gut umsetzen und habe nun eine kleine Rangierlok die sich von ihrer Zugkraft und ihrer Laufruhe nicht verstecken muss.





Vorab ein paar bewegte Bilder von den ersten Probefahrten ...... noch ohne Bernd :)

https://youtu.be/d2AZXQ3Y3RQ

https://youtu.be/saAGVCbdBYI

https://youtu.be/hHCQQ5dP7Xg


Mit freundlichen Grüßen:

Torsten

Aller Anfang wie immer die Radsätze. Hier musste ich erstmal neue Schablonen zum Bohren und löten herstellen um an die größeren Räder zu kommen.
Aller Anfang wie immer die Radsätze. Hier musste ich erstmal neue Schablonen zum Bohren und löten herstellen um an die größeren Räder zu kommen.
Der Antrieb wie gewöhnlich ein Märklin HLA mit einen zurecht gesägten, gefrästen und gebohrten Motorblock einer alten Dampflok......ich glaube das war eine 85er...bin mir aber nicht mehr sicher.
Der Antrieb wie gewöhnlich ein Märklin HLA mit einen zurecht gesägten, gefrästen und gebohrten Motorblock einer alten Dampflok......ich glaube das war eine 85er...bin mir aber nicht mehr sicher.
Ein stabiler Rahmen war das nächste....
Ein stabiler Rahmen war das nächste....
Der Antrieb legt die Gesamtlänge des Fahrzeuges fest....ein paar Millimeter wurde dieses nun länger......Kompromisse, wie immer :)
Der Antrieb legt die Gesamtlänge des Fahrzeuges fest....ein paar Millimeter wurde dieses nun länger......Kompromisse, wie immer :)
mit allen wichtigen Teilen für den weiteren Aufbau ging es weiter.
Vorne wo die Seilwinde sitzt musste ein doppelter Boden ran.
mit allen wichtigen Teilen für den weiteren Aufbau ging es weiter.
Vorne wo die Seilwinde sitzt musste ein doppelter Boden ran.
Das Fahrwerk wurde wie gewohnt aufgebaut, nur dieses mal mit unterschiedlichen Maßen.
Der Motor ist nun über drei Schrauben fest mit dem Rahmen verbunden.
Das Fahrwerk wurde wie gewohnt aufgebaut, nur dieses mal mit unterschiedlichen Maßen.
Der Motor ist nun über drei Schrauben fest mit dem Rahmen verbunden.
Auch an die Handbremsen wurde gedacht.
Auch an die Handbremsen wurde gedacht.
schön schnuckelig .......
schön schnuckelig .......
weiter ging es mit der Seilwinde und ihre Umlenkrollen....
weiter ging es mit der Seilwinde und ihre Umlenkrollen....
die Pufferhülsen wurden ebenfalls montiert....auch hier mit gefederten Puffer.
die Pufferhülsen wurden ebenfalls montiert....auch hier mit gefederten Puffer.
Über dem Motor in der Holzkiste kommen noch zwei Lagen Blei rein....
Über dem Motor in der Holzkiste kommen noch zwei Lagen Blei rein....
 Die Umlenkrollen sind montiert
Die Umlenkrollen sind montiert
Die Frontscheibe wird wie beim Vorbild mit Hilfe eines Holzrahmen am Früherstand montiert....
Die Frontscheibe wird wie beim Vorbild mit Hilfe eines Holzrahmen am Früherstand montiert....
die bescheidene Inneneinrichtung wird ebenfalls eingebaut....
die bescheidene Inneneinrichtung wird ebenfalls eingebaut....
hier die Frontscheibe mit dem Holzrahmen ..... wenn ich mich recht entsinne habe ich diese einmal umgebaut.....der Handschutz wurde etwas zu groß und musste geändert werden.
hier die Frontscheibe mit dem Holzrahmen ..... wenn ich mich recht entsinne habe ich diese einmal umgebaut.....der Handschutz wurde etwas zu groß und musste geändert werden.
wer gut hin gesehen hat wir nun bemerken das die einzelne Umlenkrolle und dessen Halterung nochmal umgebaut wurde. Ich hatte da irgendwas falsch gemacht....ich meine die war zu weit nach ...
wer gut hin gesehen hat wir nun bemerken das die einzelne Umlenkrolle und dessen Halterung nochmal umgebaut wurde. Ich hatte da irgendwas falsch gemacht....ich meine die war zu weit nach hinten gerutscht.
Dachstromabnehmer montiert und wird wie beim Vorbild mit einem Seil abgesenkt und am Rahmen eingehängt.

Was noch mit Holz zu verkleiden war wurde verkleidet und etwas Brech und Hebelwerkzeug zwischen Seilwinde ...
Dachstromabnehmer montiert und wird wie beim Vorbild mit einem Seil abgesenkt und am Rahmen eingehängt.

Was noch mit Holz zu verkleiden war wurde verkleidet und etwas Brech und Hebelwerkzeug zwischen Seilwinde und Führerstand gelegt....
Auch das Seil mit der Kette ist montiert.
Auch das Seil mit der Kette ist montiert.
An der Schalttafel wurde auch eine Kontrolle-Lampe montiert.....direkt an die OL....schön zu sehen wie reibungslos die Stromaufnahme ohne Unterbrechungen funktioniert .
An der Schalttafel wurde auch eine Kontrolle-Lampe montiert.....direkt an die OL....schön zu sehen wie reibungslos die Stromaufnahme ohne Unterbrechungen funktioniert .
da steht das gute Stück.....eins fehlt noch...
da steht das gute Stück.....eins fehlt noch...
Die Elektronik musste komplett unter der Lok im Rahmen verschwinden. 
Vorne wurde ein gutes Stück Blei mit eingegossen, dadurch ist die Lok ausbalanciert und hat eine sehr gute Zugkraft.
Der vordere ...
Die Elektronik musste komplett unter der Lok im Rahmen verschwinden.
Vorne wurde ein gutes Stück Blei mit eingegossen, dadurch ist die Lok ausbalanciert und hat eine sehr gute Zugkraft.
Der vordere Zughaken ist zugentlastet, hinten war das wegen des Motors nicht möglich.
Auch ihr wurde ein Haftreifen spendiert.

Die Lok kommt auf ein Gesamtgewicht von immerhin 385 Gramm.
der fehlte noch..."Bernd", der eigens dafür eingeteilte "Traktorfahrer" gebaut aus Draht und Sekundenkleber.
der fehlte noch..."Bernd", der eigens dafür eingeteilte "Traktorfahrer" gebaut aus Draht und Sekundenkleber.
das passt!
das passt!
der Bernd macht sich gut an seinem neuen Arbeitsplatz .....
der Bernd macht sich gut an seinem neuen Arbeitsplatz .....
Rangierdienst am frühen Morgen......
Rangierdienst am frühen Morgen......
Wie beim Vorbild sind die Puffer der Lok etwas höher wie an den Waggons....nur nicht so verbogen :)
Wie beim Vorbild sind die Puffer der Lok etwas höher wie an den Waggons....nur nicht so verbogen :)
Rangieren bei sch.....wetter.  :)
Rangieren bei sch.....wetter. :)

Der User wünscht keine Bewertung zu diesem Eintrag.
© des Blogs bei "Vizinalbahner" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.




Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

melop am Sonntag, 27. März 2022
Hallo Torsten,

ein wunderschönes Kleinod hast Du da wieder gezaubert. Gefällt mir sehr.

Viele Grüße
Peter

Kupzinger am Donnerstag, 31. März 2022
Hallo Torsten,

Ein lustig skurriles Fahrzeug. Passt gut in deine Sammlung :) Der Einsatz im Regen .... man kann sich gut vorstellen was das mit dem offenen Führerstand bedeutet hat! Inzwischen bist du ja routiniert was solche Umsetzungen anbelangt. Sehr cool.

Liebe Grüße Kupzinger

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von Vizinalbahner:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 53
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: