London Festival of Railway Modelling 2019 - Teil 2 - 27. 3. 19

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Hello again from Alexandra Palace,

anbei noch ein paar Bilder in einem zweiten Teil, wieder mit Fokus auf Spur N:
gemischt kontinental und britisch zeige ich ein paar sehenswerte Layouts,
allen voran "The Bridge of Remagen" und einige andere Impressionen.

Viel Spaß mit den Bildern und beste Grüße,

Phil




The Bridge of Remagen zeigt ein modellbauerisches Meisterwerk von Al Turner mit dem Thema der bekannten Ludendorff-Bridge, allein die gelötete Brückenkonstruktion ist rund 2 Meter lang

Die Geländeszenerie mit den Geschützstellungen im Jahr 1944 überdeckt die Wendeschleifen zum Fiddle-Yard

Hier ein Blick auf das Kernstück des Layouts: die Ludendorff-Brücke über den Rhein bei Remagen

Am anderen Ende der Brücke konnten noch zwei Geschützzüge gesichtet werden

Lighterman`s Yard in N-Gauge 2mm Finescale: London Docklands im tiefsten Südosten der Stadt in den 1950er bis 1960er Jahren

Perfekt abgestimmt ist wiederum die Hintergrundkulisse mit Motiven aus dem Londoner Eastend, davor die Milchentladestelle für die hereinkommenden Milkvans


Sehr beeindruckend war auf diesem Layout das "hands-free-shunting" unter Verwendung von Magnetkupplungen - wie bei 2mm FS üblich, läuft alles auf Code 40-Gleisen

Ein Ausschnitt aus Llwyn Grug - Mid Wales Layout mit einem interessanten Gleisanschluss zu einem Steinbruch (Quarry)

Zum Abschluss ein Blick 100 Meilen nördlich von Los Angeles, eine Domäne für lange Amtrak-Trains auf dem N-Gauge Layout "Santa Barbara"

Ø-Userbewertung: 1 bei 4 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Phil" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.

Bisher wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 559; Vormonat: 671; Zum Seitenanfang