Das Bahnbetriebswerk Hamburg-Altona Teil 2 - 20. 3. 11

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:220
werbung

Der Bau des ersten Segmentes des Bw-HH-Altona schreitet langsam voran. Der ovale Lokschuppen entsteht aus hunderten von gefrästen Teilen.


Die ersten selbst aus Code 40 Schienenprofil gebauten Schienen sind ausgelegt. Die ersten Teile des Lokschuppens werden probeweise aufgestellt.

Jeder der 49 Schuppenstellplätze erhält eine Untersuchungsgrube

Alle 49 Strahlengleise an den Drehscheiben sind angefertigt und ausgelegt. Die Größe des Lokschuppens wird jetzt langsam sichtbar

Probeweise wurden die ersten Torflügel eingebaut. Sie sind mit Scharnieren versehen und voll beweglich.

Der Lokschuppen wächst langsam und die unteren Strahlengleise sind bereits eingeschottert.

Im Vordergrund die Bekohlung mit Brückenkran, im Hintergrund der Lokschuppen.

Gesamtübersicht der Großbaustelle

Ø-Userbewertung: 1 bei 13 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Rainer T." - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von N-Freund am 20. 3. 11
Hammer !!!!!!! ...die Drehscheiben, sind die auch Eigenbau ?

Kommentar von HWST am 21. 3. 11
Rainer, große Klasse!!!
Da kommt richtig Freude auf, beim Betrachten und dem Baufortschritt.
Grüße
H-W

Kommentar von Julius am 21. 3. 11
wow - ungeheuerlich!
Das wird Klasse. Bitte unbedingt über die weiteren Fortschritte berichten.

Gruß
Julius

Kommentar von linus am 21. 3. 11
Hallo Rainer

Der Wahnsinn!! Das ist Modellbau vom allerfeinsten!
Ich bin restlos begeistert - eine ganz tolle Arbeit.
Respekt und Hut ab.

Gruss
Linus

Kommentar von HaJoWolf am 21. 3. 11
Man(n) muss schon ganz schön ballaballa sein für unser Hobby ;-)

Allererste Sahne!!

Kommentar von Eisi am 21. 3. 11
Einfach nur Geil. Bitte weitere Baufortschritte melden.

Gruß
Matthias

Kommentar von CoxOrange am 22. 3. 11
Hallo Rainer,

Eine sehr imposante Leistung.

Viel Spaß weiterhin,
Uwe

Kommentar von joka am 23. 3. 11
moin rainer,

ich bin ne geborene motte. so nennt man die kinder aus altona ottensen.
mein vater war der ltd. ingenieur und betriebskontrolleur der bbd hamburg. ich habe in den 50iger und 60iger jahren als kind sehr häufig meinen vater in den bahnanlagen von hamburg, eidelstedt, altona oder zb harburg, ja sogar maschen begleitet und dabei viele viele viele stunden auch im bw altona verbracht. ich bin sehr gespannt auf deinen baufortschritt, bringt er ja etwas in erinnerung zurück, was es heute überhaupt nicht mehr gibt: nich das bw, nicht mehr den bahnhof (unsere "burg") u nd bald nicht mal mehr die destination "hamburg-altona".

viel spaß beim weiterwerkeln wünscht von herzen
jörg

Kommentar von Tomkat am 24. 3. 11
Super Leistung, wenn auch die falsche Spurweite :-)

Solche Vorbilder brauchen wir, weiter so

Kommentar von Prellbock am 6. 4. 11
Jaaa,
ich bin müde...
Deshalb weis ich, es gibt ein Morgen und dann wieder neue Bilder ....
... und Dann: staune ich wieder stundenlang und werde: Müde ...

... und dann..
Klasse
Ralf!!

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 19; Vormonat: 54; Zum Seitenanfang