Rollbockgrube funzt ! - 14. 10. 09

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Diorama, Nenngröße 1:160
werbung

für das Thema Schmalspur und V29 ensteht grad ein Rangier- und Fotodiorama. Neben den Weichen Code40 darf natürlich eine funktionierende Rollbockgrube nicht fehlen. Dazu habe ich die Rollböcke von N-Tram gekauft zusammen mit der ebenfalls dort erhältlichen Rocllbockgrube. So ganz einverstanden war ich aber nicht. Nach einer Überarbeitung u.A. mit echten Schienenprofilen und angepaßter Schienenführung klappt das Aufbocken jetzt tadellos.


Rollbockgrube mit Rollböcken in Startposition

die 1. Wagenachse nimmt einen Rollbock mit und zieht den näxten Rollbock vor

die 2. Achse greift ebenfalls in den Rollbock ein

Wagen auf Rollböcken

mittlerweile schreitet der Gleisbau zum Anschluß der Rollbockgrube voran

mittlerweile ist die Rollbockgrube etwas besser eingebunden

Probefahrt der Gtl 4/4 und der V29

das Aufbocken der Wagen klappt hier für den Fototermin schon ganz ordentlich

Ø-Userbewertung: 1 bei 12 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Martin K." - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Markus B. am 14. 10. 09
Servus Martin,

sehr schön gemacht.

Grüße an meinen Landkreis-Moba-Kollegen :-)

Markus

Kommentar von Carste-N am 14. 10. 09
Hallo MArtin,

toll gemacht und ein spannendes Thema! Allerdings ganz schöner Aufwand, um den Postwagen manierliche Laufeigenschaften beizubringen ;-)

Schöne Grüße, Carsten

Kommentar von Günther.R am 31. 10. 09
Hallo Martin,
wieder Mal schön gemacht. Funktioniert das bei Deiner Rollbockanlage mit Normalkupplungen (Kupplungsschächten) beim Güterwagen ?
Wolfgang Besenhart empfiehlt im aktuellen NBM Hammerschmid-Kupplungen zu verwenden, damit sich der Rollbock nicht "verhakt" !?!

Gruß Günther

Kommentar von Günther.R am 31. 10. 09
Hallo Martin,
wieder Mal schön gemacht. Funktioniert das bei Deiner Rollbockanlage mit Normalkupplungen (Kupplungsschächten) beim Güterwagen ?
Wolfgang Besenhart empfiehlt im aktuellen NBM Hammerschmid-Kupplungen zu verwenden, damit sich der Rollbock nicht "verhakt" !?!

Gruß Günther

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 16; Vormonat: 48; Zum Seitenanfang