Umbau einer 103 in verkehrsrote 103 233-3 - 18. 12. 08

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Basteleien, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Hallo,

nachdem im 1zu160 Forum mal wieder über die 103 in verkehrsrot diskutiert wird, möchte ich meinen Umbau hier zeigen.
Basis für den Umbau war eine 103 von Fleischmann. Das Gehäuse habe ich günstig im Internet ersteigert. Es war zwar abgegriffen, aber keine Details abgebrochen. Da die verkehrsrote 103 ja eine lange 103 ist, habe ich das Gehäuse an den Führerständen getrennt und mit Füllkleber auf die richtige Länge gebracht.

Gruß
Klaus


Ausgangspunkt, das Lokgehäuse

Sämtliche Anbauteile wurden entfernt

Der Führerstand wurde abgetrennt, die Pufferschürzen entfernt

Mit einer eingeklebten Klarsichtsfolie wurde der neue Abstand eingestellt

Die Lücke wurde mit Füllkleber aufgefüllt. Der überstehende Kleber wurde abgeschnitten

Der Vorgang wurde mehrfach wiederholt um Vertiefungen zu reduzieren

Nach mehreren Grundierungen an den Klebestellen kam dann endlich der verkehrsrote Lack auf die Lok


Nach dem Aufbringen der Decals wurde 103 233-3 noch mit Klarlack versiegelt und die Anbauteile kamen wieder an ihren Platz

Großaufnahme vom vorherigen Bild

103 233-3 vor ihrem ersten IC

Ø-Userbewertung: 1.17 bei 6 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Klaus" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von fgee am 18. 12. 08
Saubere Arbeit. Sensationell! Kompliment!

fgee

Kommentar von Carsten-N am 19. 12. 08
Hallo Klaus,

du hast dir einen Traum vieler N-Bahner erfüllt, echt tolle Arbeit! Auf dem letzten Foto sieht man besonders gut, dass die paar Millimeter eben doch einen Unterschied machen.
(Ich hätte sie gerne für Ep IV und hoffe immer noch auf einen der Hersteller...)

Schöne Grüße, Carsten

Kommentar von Hans - Joachim P. am 19. 12. 08
Hallo Klaus,

schönes Modell ist es gewurden. Alle Achtung.
Da ich ein ähnliches Projekt - allerdings kein Triebfahrzeug sondern Waggon - vorhabe 2 Fragen.
- Mit was hast Du die Trennschnitte ausgeführt und wie die geraden Schnitte erreicht
- Welches Füllmaterial wurde verwendet.

Herzliche Grüße
Hans - Joachim

Kommentar von -HGH- am 19. 12. 08
Klasse Arbeit, klasse beschrieben (super Nahaufnahme-Fotos), schönes Ergebnis, Klaus! Gruß aus OffeNbach am Main, Hans-Georg!

Kommentar von Klaus am 19. 12. 08
Hallo,

danke für euer Lob!

@Hans-Joachim
Die Schnitte habe ich mit einer neuen Teppichmesserklinge gemacht. Erst mit Krepp-Band die Schnittlinie "markiert" und dann daran mehrfach entlanggefahren bis der Kunststoff durch war.
Der Kleber ist ein Zwei-Komponenten Montage Füll-Kleber von Pattex

Gruß
Klaus

Kommentar von epoche_V_bahner am 23. 12. 08
hallo

sag mal wenn du das gehäuse verlängert hast ist doch jetzt eigendlich das unterteil zu klein oder nicht. denn meiner verkehrsrote 103er ist im original zustand geblieben.

trotzdem super arbeit.

gruß Axel

Kommentar von Klaus am 25. 12. 08
Hallo Axel,

richtig, das Unterteil ist nicht verlängert worden. Nach meinen Recherchen im Internet ist aber auch beim Vorbild das Unterteil nicht länger als bei einer kurzen 103. Das Gehäuse lässt sich aber trotzdem problemlos aufsetzen. Damit kein Licht nach unten austritt habe ich noch eine kleine Blende eingesetzt.

Gruß
Klaus

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 16; Vormonat: 32; Zum Seitenanfang