Elvis M., alias "Elvis"

Mehr ->

Neues auf der Modellwelt...

Erstellt am Donnerstag, 9. Oktober 2008, zuletzt aktualisiert am Freitag, 30. Januar 2009


Servus!

Hier ein paar Bilder von meinem letzten Diorama. Sozusagen als kleines Intermezzo auf dem Weg zum etwas größeren Modul hab ich hier die ersten Abzüge der Brückenpfeiler verarbeitet.

Baubilder findet ihr hier:
http://www.modellweltmueller.de/Brueckendiorama

Grüßle
Elvis
http://www.modellweltmueller.de

Die durchgetrockneten Rohlinge werden zunächst mit Tiefgrund behandelt...
Die durchgetrockneten Rohlinge werden zunächst mit Tiefgrund behandelt...
...und dann mit Revellfarben koloriert. Weitere Versuche mit den neueren Acrylfarben Revell Aqua haben ebenfalls gut funktioniert. Allerdings habe ich da dann Spiritus als Verdünnung verwendet.
...und dann mit Revellfarben koloriert. Weitere Versuche mit den neueren Acrylfarben Revell Aqua haben ebenfalls gut funktioniert. Allerdings habe ich da dann Spiritus als Verdünnung verwendet.
Die Brückenteile kann man mit Holzleim verkleben. Das restliche Diorama entsteht im wesentlichen aus Hartschaumteilen und Sperrholz.
Die Brückenteile kann man mit Holzleim verkleben. Das restliche Diorama entsteht im wesentlichen aus Hartschaumteilen und Sperrholz.
Nach dem Verspachteln des Hartschaums mit Holzmaschee kann die Landschaft begrünt werden. Dazu verwende ich gerne den Gras-o-mat von XTEC Tools (Ebay).
Nach dem Verspachteln des Hartschaums mit Holzmaschee kann die Landschaft begrünt werden. Dazu verwende ich gerne den Gras-o-mat von XTEC Tools (Ebay).
Noch ein paar Büschel pflanzen...
Noch ein paar Büschel pflanzen...
... und Wasser in Form von Expoxid Harz und Vallejo Water Effects einfüllen.
... und Wasser in Form von Expoxid Harz und Vallejo Water Effects einfüllen.
Einen ausgiebigen Baubericht findet ihr auf meiner Homepage unter: http://www.modellweltmueller.de/Brueckendiorama
Einen ausgiebigen Baubericht findet ihr auf meiner Homepage unter: http://www.modellweltmueller.de/Brueckendiorama

Ø-Userbewertung: (11 Bewertungen)
© des Blogs bei "Elvis" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

harry_rail am Donnerstag, 9. Oktober 2008
Beneidenswert! gefällt mir sehr gut *respekt*

Lg
Harry
---weiter so---

307loewe am Donnerstag, 9. Oktober 2008
Einfach super!
Sowohl die Anleitung als auch das Endergebnis.

LG aNdreas

francesco6797 am Donnerstag, 9. Oktober 2008
hmmm ???
1:160 oder doch eher 1:1.....

ich grübel immer noch....
SUPER BILDER

Gruß Franco

Von wem sind die Mauergeländer ?

Elvis am Donnerstag, 9. Oktober 2008
Servus!

Danke! :-)

Die Geländer sind Ätzbleche von Bavaria gewesen. Hatte ich auf 'ner Messe mal mitgenommen...

An dieser Stelle muss ich erwähnen das der Schienenbus vom Michael Siemens gealtert und zugerüstet wurde. Die Patina trägt erheblich zur Stimmung der Bilder bei!

Grüßle
Elvis

PoetRandy am Samstag, 11. Oktober 2008
Hallo,

ist echt superklasse geworden.

Nur zu deinem Baubericht noch eine Anmerkung: Ich arbeite ja auch mit Geländebauplatten und Silikonformen, aber das Arbeiten mit den Revellfarben ist meines Erachetns nach nicht optimal. Hast du es schon mal mit Wasserfarben versucht ? Ich habe dabei kürzlich sehr gute Ergebnisse erzielt. Vorteile: Keine stinkenden Lösungsmittel, durch das "Nass-in-nass-Arbeiten" ergeben sich gute unregelmäßige Farbverläufe und preislich ist es kaum zu toppen. Benötigt werden
umbra, ocker, schwarz und deckweiß.

Aber wie gesagt: Unabhängig davon: Absolut klasse !

Anerkennende Grüsse
Frank

Elvis am Sonntag, 12. Oktober 2008
Servus Frank,

Merci!

Naja, die Revell Emaile Farben haben auch bei mir ausgedient, wobei ich aber grundsätzlich keine negativen Erfahrungen gemacht hatte. Aber neue werd ich sicherlich auch keine kaufen, diese Ära ist auch nach meiner Ansicht tatsächlich vorbei.

Mittlerweile - auch wegen dem Thema Acryl im Forum - hab ich sehr erfolgreich Versuche mit den Revell Aqua Acryl-Farben gemacht. Verdünnt mit Spiritus ergibt das schöne Verläufe und trocknet schnell. Mit Wasser verdünnen hatte da leider eher schlecht funktioniert, der Kontrast läßt da dann arg nach und auch die Deckkraft schwindet zu sehr bei hohen Verdünnungen. Also schon wieder den Pfad der Herstellervorgabe verlassen... ;-)

Wasserfarben hab ich noch nicht probiert, kann ich mir aber gut vorstellen. Die sind ja eigentlich als Lasurfarbe definiert. Ich wollte mal noch Versuche mit Aquarellfarben machen, die hab ich sowieso hier liegen...

Grüßle
Elvis

tauNus am Freitag, 30. Januar 2009
Hallo Elvis,

toll gemacht.
Den Tipp mit den Wasserfarben kann ich unterstützen.
Wenn ich meine Modelle patiniere, dann nur mit Wasserfarbe.
Sollte mal was zu kräftig aufgetragen sein, nichts leichter als es zu verdünnen und zu verteilen.
Und anpacken wird man seine Modelle, zumindest bei Bauwerken, ja auch nicht dauernd.

Gruß,
Uwe

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von Elvis:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 25
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: