Rangierdiorma - die Weichen Specials - 13. 10. 19

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Diorama, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo zusammen,

wie versprochen weitere Bilder vom Rangierdiorama das zur Kleinanlage wird. Da aus Zeitmangel die letzten Monate im Bereich des eigentlichen Dioramas nix passiert ist, geht's erstmal mit einigen Bilder zu Weichen im Hintergrund weiter.
Mit Hoffnung damit Euer Interesse zu treffen.

Grüße
Martin


Erstmal die Bogenweiche an der östlichen Wendekurve, hier wurde nur der Weichenantrieb weiter nach innen gesetzt, ein Metallherzstück kommt später noch hinzu, das ist sozusagen noch auf Arbeitsvorrat gebuchgt.
Das Gleis rechts verlängert das Rangiergleis auf dem Diorama um gut 10 cm und endet stumpf.


Auf der oberen Abstellebene gibt es Roco-Doppelweiche "mit ohne" Gerade. sieht im 1. Moment etwas ungewohnt aus, klappt aber im Fahrbetrieb prima.

Etwas anspruchsvoller dann diese Konstruktion hier mit der Roco Bogenweiche direkt an der Drehscheibe.
Es wird damit ein letztes äußeres Gleis ermöglicht.
Die Problematik lag in der Position des Schnittes, mußten doch die Winkel der Gleisabgänge der Weiche und der Drehwinkel der Drehbühne unter einen Hut gebracht werden.
Die Schienen der Weiche sind über das Metallherzstück leitend verbunden, das geht wenn die Schienen der Weiche entsprechend an der Drehbühne gegeneinander verpolt kontaktiert sind und genau an der Stelle die Bühne die Polaritität wechselt.

zur Vervollständigung nochmal die andere Stellung der Bühne.
weitere Infos zur Drehbühne folgen später mal, derzeit entsteht grad der Antrieb.

etwas spannender die Situation an der westlichen Einfahrt zur oberen Ebene. Hier liegt die Bogenweiche am Ende des Bogens, noch in der Steigung = die Durchfahrtshöhe ist hier noch nicht vollständig gegeben und zusätzlich noch an der Trennstelle zwischen den angebauten Bogenelementen und dem geraden hinteren Teil mit den beiden Abstellebenen.

hier besser zu sehen die Konstruktion zum Erreichen der Durchfahrt drunter, da brauchts dann schon eine Trickkiste im Fundus...

übrigens die Weichenherzstücke sind über Frogjuicer von Tamvalley kontaktiert, das läuft astrein.

und dann ist da noch der Check der Durchfahrtshöhe auf der östlichen Seite, sowohl für den Alex als auch für die Erfrischungen.



Ø-Userbewertung: 1 bei 2 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Martin K." - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von N-Bahn-Tom am 13. 10. 19
Hallo Martin, wirklich sehr interessante Einblicke.

FreuNdliche Grüße,
Thomas.

Kommentar von Errel am 14. 10. 19
Hallo

Tolle Umbauten und Ideen, die ich mir gerne mal ausleihen würde...

Gruß Ralph

Kommentar von xenayoo am 17. 10. 19
Die Dreiwegweiche ohne gerade nennt man Y-Weiche... ;-)

Kommentar von enby am 4. 11. 19
Schön, die halbierte Weiche an der Drehscheibe. Gab es bei der Bahn öfter.

https://img.fotocommunity.com/db-19-drehscheibe-3-af48168d-f707-44a2-acc9-5f3afd68c1c3.jpg?height=1080

Habe ich im Modell bisher nie gesehen.

Norman

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 352; Vormonat: 1955; Zum Seitenanfang