Rangierdiorama wird zur Kleinanlage - 9. 9. 19

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Diorama, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo zusammen,

endlich kann ich Euch auch wieder einige Bilder vom Baufortschritt präsentieren.
Aus dem bekannten Rangierdiorama wurde nämlich in den letzten Jahren eine selbständige Kleinanlage.
Der Gedanke war das Diorama befahrbar zu machen und hinter der Kulisse einen Schattenbahnhof zu platzieren. Aus dieser Idee ist eine eigenständige Anlage erwachsen, die bereits einigen Betrieb zulässt.
Dabei kann das Diorama immer noch in das Bahnhofssegment der großen Modulanlage eingesetzt werden, alle Verbindungen sind deshalb lösbar und mit Steckern elektrisch verbunden. Die Gleislängen, Radien und Steigungen lassen nur kurz Züge zu, das wurde so in Kauf genommen um das ganz noch gut transportabel hinzubekommen.

im 1. Beitrag erstmal Bilder zur Übersicht, weitere Infos zu den Detaillösungen etc. folgen nocht

Aber nun zu den Bildern!


hier zu sehen der Rohbau der Kulisse
in den Kästen links und rechts die Wenden, oben kommt noch eine Beleuchtungsleiste vorne ran

die Wende links

und hier die Wende rechts
es geht jeweils innen 1/2 Ebene nach unten und außen 1/2 Ebene nach oben

der 1. Bauabschnitt in der oberen Ebene ist schonmal befahrbar

wegen dem engen Gleisabstand von 27 mm können die Weichenantriebe nur seitlich außen angebracht werden

auch in der untere Ebene kann man schon durchfahren, wenn auch noch nicht alle Gleise liegen

auch in der untere Ebene kann man schon durchfahren, wenn auch noch nicht alle Gleise liegen

und da gibt's rechts noch das Drehscheibenprojekt...

es wird allerdings etwas eng

Ø-Userbewertung: 1 bei 4 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "Martin K." - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von N-Bahn-Tom am 10. 9. 19
Hallo,
ich finde es prima wenn aus einem Diorama eine Anlage wird. Eine interessante Weiche ist auf dem 2. bzw. vorletzten Bild. Sieht sehr abenteuerlich aus. Ebenso interessant sind die Stellhebelverlängerungen auch über Umlenkhebel auf Bild 5. Ich freue mich schon auf die Details.
FreuNdliche Grüße,
Thomas

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 275; Vormonat: 747; Zum Seitenanfang