Bergwerk mit funkt. Fahrung, Grubenlok, div. Stollen usw. I - 3. 10. 12

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Basteleien, Nenngröße 1:160
werbung

Hoi FreuNde,

ich habe mich mal an ein kleines Bergwerk (also quasi einen Schnitt dadurch) für eine Seitenverkleidung meiner Anlage gewagt.
Inspiriert durch das Modell von Busch (natürlich in HalbNull), welches ja nur die Fahrung darstellt - allerdings mit dem schönen mechan. Antrieb über das Rad und Exzenter usw. - habe ich es durch 4 Stollen(Strecken) und 2 Querstrecken erweitert, ebenso fährt in Stollen Agatha eine Grubenlok (BR 89 006) mit selbstgebauter Verkleidung in Spur Z.
Nm oder Nf war mir einfach zu teuer, dafür dass sie nur ein kurzes Stück zu sehen ist beim Hin- und Herfahren.

Die Fahrung ist ohne sich bewegende Stangen und Exzenter an der Oberfläche, da bei mir alles ohne sichtbaren Kontakt zur Erdoberfläche verbaut ist.
Als Antrieb in N wäre es eh etwas knifflig geworden (wegen Stabilität, benötigter Kraft und daraus resultierender Dicke mancher Materialien).
Zur "Show" wäre sowas möglich.

Die Kumpels werden halt mit der Grubenbahn nach Agatha gebracht und von da aus geht es rauf und runter.

Ich habe natürlich ein Abschlussteil für oben gebaut (s. Bilder), wird aber wie gesagt bei mir (im Moment) nicht verwendet und der fehlende Antrieb ist halt im selbstgebauten Maschinenhaus untergebracht.

---

Der Aufbau erfolgte auf einer Pappelsperrholzplatte (bzw. ein Rest) ca. in der Größe eines DIN A-4 Blattes.

---
Den kompletten Bericht gibt es wie immer auf meiner HP http://www.i-robots.eu

...unter...

Selbstbau
|
-- Bergwerk

Doei
Trixi


Ein erster Gesamtüberblick...

Der Ursprung

The Basics

Phase 1 ist abgeschlossen

Puzzlespiel mit geschnittenen Teilen von Felsen-Reliefplatten

So langsam kann man was erkennen

Der kniffeligste Teil - die Fahrung - ist fertig und ein paar Kumpels (selbstgemachte aus weissen, unbemalten Preiserlein) sind schon unterwegs :-)

Etwas Ausstattung ist dazu gekommen

Die Grubenlok mit einer provisorischen "Verkleidung" macht die ersten Fahrversuche, ob sie auch durch die Öffnung passt.
Bedingt durch den scharfen Bogen im Gleis mussten ihr die Vorderräder entfernt werden ;-)

Detailaufnahme an einem Steg über einer Auswaschung im Gestein.

MEHR gibt es in Bericht II ...

Ø-Userbewertung: Eintrag wurde noch nicht bewertet.
© des Blogs bei "Trixi" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.

Bisher wurden noch keine Kommentare hinzugefügt.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 15; Vormonat: 28; Zum Seitenanfang