Matthias G., alias "MatzeBerlin"

Mehr ->

Umbau Roco-Weichen mit Eichhorn-Herzstücken

Erstellt am Sonntag, 20. November 2011, zuletzt aktualisiert am Montag, 4. August 2014


Hallo,
hier möchte ich euch den Umbau meiner ersten Roco-Weichen mit Eichhorn-Herzstücken vorstellen.
Ich hatte mich lange damit zurück gehalten, da es aber immer wieder nervt, das Loks auf den Weichen stehen bleiben, hab ich jetzt mit der Umrüstung angefangen.
Da die Herzstücke von Eichhorn doch recht klobig sind, habe ich diese zuerst abgeschliffen. Dann wurde mittels Proxxon das alte Herzstück entfernt und das Neue passend eingesetzt.
Die Abrundung gab entsprechend das farbliche Layout. Die Fahreigenschaften sind jetzt hervorragend und was noch viel schöner ist, die Weichen wirken etwas schlanker.
Vielleicht gibt ja dieser Beitrag dem einen oder anderen eine Anregung.

Viele Grüße
Matthias


links das geschliffene und rechts das originale Herzstück
links das geschliffene und rechts das originale Herzstück
das alte Kunststoffherzstück
das alte Kunststoffherzstück
Herausfräsen des alten Herzstück
Herausfräsen des alten Herzstück
Dort ist das neue Herzstück drin...
Dort ist das neue Herzstück drin...
und so schlecht sieht es gar nicht mal aus, von den Fahreigenschaften ganz zu schweigen!
und so schlecht sieht es gar nicht mal aus, von den Fahreigenschaften ganz zu schweigen!

Ø-Userbewertung: (6 Bewertungen)
© des Blogs bei "MatzeBerlin" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

ClausS am Sonntag, 20. November 2011
Hallo Matthias,

saubere Arbeit, mein Kompliment.

Wie hast du die neuen Herzstücke ausgerichtet und dann befestigt?

LG Claus

MatzeBerlin am Dienstag, 22. November 2011
Hallo Claus,

die Herzstücke besitzen unten einen Gussrand, d.h. sie haben eine entsprechende Einbautiefe. Da das Loch mit dem Cuttermesser fast passend geschnitten ist, bleibt nicht viel Luft. Befestigt habe ich das erste Teil mit Stabilit Express. Das dauerte aber doch zu lange, daher hab ich beim Zweiten UHU Sekundenkleber Gel benutzt. Das funktionierte ganz gut.

Viele Grüße
Matthias

Okieh am Freitag, 25. November 2011
Moin Matze,

super Arbeit, Kompliment! Brauchtest du denn keine Isolierschienenverbinder einbauen? Und: gibt's das wohl auch für Bogenweichen?

LG
Heiko

MatzeBerlin am Sonntag, 27. November 2011
Hallo Heiko,

Isolierschienenverbinder brauchen nicht eingebaut werden, da nur das Herzstück polarisiert wird. Der Rest wird dauerhaft mit Spannung versorgt. Daher ist das Herzstück für sich isoliert.
Für Bogenweichen gibt es eine Umbauanleitung von Modellwelt Müller (einfach mal googeln), da mach ich mich später mal ran.......

Viele Grüße
Matthias

Okieh am Montag, 4. August 2014
Hallo Matze,

hättest Du eventuell auch Bilder bzw. Skizzen von der Verdrahtung/dem elektrischen Anschluss? Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich den Umbau hinbekomme. Und, wie man ja am Datum sieht, hader ich schon seit fast 3 Jahren mit dem Umbaugedanken... Ich habe übrigens Minitrix-Weichen.

LG
Heiko

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von MatzeBerlin:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 40
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: