Nur ein Schraubstock - 14. 5. 11

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Basteleien, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

Mein im Bau befindlicher Ringlokschuppen hat ein abnehmbares Dach, weshalb ich auch etwas "Inneneinrichtung" darstellen wollte.
Jeder Schuppenstand hat eine Werkbank, aber einen üblichen Schraubstock zum Halten und Bearbeiten von Teilen gibt es in N leider nicht.
Deshalb habe ich mir aus einem 1.5 x1 Doppel T-Profil ein Stück abgetrennt, ein 0,2mm Loch gebohrt, hierdurch einen abgewinckelten Draht gesteckt und das Ganze auf ein 1x1mm Evergreen Profil geklebt und lackiert.
Ist vielleicht im Massstab etwas zu groß, sieht aber auf jeden Fall besser aus als eine leere Werkbank!

Gruß Roland


Die Einzelteile



Ø-Userbewertung: 1.14 bei 7 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "DeutscheReichsbahn" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von saarkarl am 15. 5. 11
schöne idee !!

gruß klaus

Kommentar von N-nebenbahner am 16. 5. 11
Was heißt hier "nur" ein Schraubstock? Nicht so bescheiden! Ist auf jedenfall eine klasse und gelungene Idee!

Kommentar von SD35 am 17. 5. 11
Servus,

gut gelungen. Die Standbohrmaschine ist ja ein heißes Gerät !!

Gruß Rainer

Kommentar von joka am 22. 5. 11
moin roland,

idee, mut zur umsetzung und erst die ausführung große klasse. apropos größe: es gibt in der wirklichkei tdoch auch ganz große, mächtige schraubstöcke.

lg
jörg

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 14; Vormonat: 27; Zum Seitenanfang