E 91 DRG - 4. 11. 08

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Modelle, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo,

wollte mal meine E 91 vorstellen, die ich zur Epoche 2 Lok umgebaut habe.
Frontlampen von Reitz tiefergesetzt und von hinten mit SMD LED beleuchtet.
Übergangsbleche und -gitter ebenfalls von Reitz
Lackierung Weinert RAL 7018 graublau.
Beschriftung/ Beschilderung Kuswa
Digitalisierung Kühn N 025
Räder brüniert.
Leider sind die feinen Kuppelstangen von Hammerschmid nicht mehr lieferbar. Die stören mich noch.
Umbaubericht auf : http://deutschereichsbahn.de.tl/E-91-DRG.htm

Gruß Roland








Ø-Userbewertung: 1.71 bei 7 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "DeutscheReichsbahn" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von xenayoo am 4. 11. 08
Ein sehr schöner Umbau. Gut gemacht. Allerdings: Wenn du schon die nicht mehr lieferbaren Kuppelstangen von Hammerschmitt erwähnst, weshalb hast du dann nicht wenigstens die grobschlächtigen Pantos gegen Hammerschmitt-Teile getauscht?

wundert sich xenayoo

Kommentar von DeutscheReichsbahn am 4. 11. 08
Hab' ich natürlich dran gedacht, aber der Preis für die Pantos ist schon sehr heftig auch wenn die super aussehen.
Vielleicht zu Weihnachten ?

Gruß Roland

Kommentar von Markus B. am 5. 11. 08
Hallo Roland,

welche Kupplungsstangen meinst du genau?

Die starre mit der Bremsschlauchnachbildung?

Sieht aber doch klasse aus. Klar, die Pantos würden was hermachen, aber auch mir sind die knapp 60 Euronen zu viel.

Grüße,

Markus

Kommentar von DeutscheReichsbahn am 5. 11. 08
Hallo Markus,

du meinst die Kuppeleisen zum verbinden der Lok mit Wagen. (oder ?)
Denn Bremschläuche hat meine Lok.
Ich meine die Kuppelstangen, die im Original die Räder verbinden und über den sogenannten Winterthur-Schrägstangenantrieb in Bewegung setzten.
Gruß Roland.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 13; Vormonat: 5; Zum Seitenanfang