Canisstädter Ausflugsdampfer - 26. 4. 11

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Modelle, Nenngröße 1:160
werbung

Nun ist er da, der erste Schritt in die Öffentlichkeit mit der Modellbahn. Wie man an den Fotos schnell erkennt, bin ich keiner, der auf Realismus und Stimmigkeit oder gar Anlagenthema wert legt, auch wenn ich der "Zauberei" der Finescaler und Nietenzähler größten Respekt entgegenbringe. Für mich ist das aber nichts. Gebaut wird, was und wie es Spaß macht. Realistische Vorbilder habe ich nicht und interessieren mich auch nicht, was aber nicht heißt, das ich an einer Fantasyanlage baue, obwohl mich auch das sehr reizen würde. EPOchen haben für mich etwas mit Blutdoping zu tun. Achtung bringe ich all denjenigen entgegen, die aus dem Kopf heraus aufzählen können, welche Lok mit welchen Waggons in welchen Jahren auf den Bahnstrecken dieser Welt gefahren sind.
Gefahren wird seit November 2010 Digital mit der Trix MS1 und ich ärgere mich noch heute, die Digitalisierung nicht eher vorgenommen zu haben. Die Vereinfachung für mich als technischen Laien ist enorm und der Spaßfaktor um ein vielfaches seit dem gestiegen.

Jetzt aber zu meinem ersten Beitrag: Der Canisstädter Ausflugsdampfer. Bei gutem Wetter tritt er seine Rundreisen über die Bahnstrecken zwischen Canisstadt und Lupusdorf an. Gefüllt mit Touristen und Vereinen, die das besondere suchen, dampft er gemächlich durch die Lande. Die Mitfahrer, gut gelaunt ob des Wetters, der Aussicht oder der schmackhaften Leckereien und Getränken, die unterwegs verspeist werden, genießen die Fahrt, während im Lokführerhaus die Mitarbeiter schwitzen und schuften.



Der Kessel ist geheizt, das Bier kalt, die Vorfreude groß. Es kann losgehen, die Rundreise kann beginnen. Prost und *Pfiff*!

In poppigem Farbton sind die Ausflugswaggons zusätzlich mit einigen noch nicht blühenden Blumen geschmückt.

Der Lokführer achtet sehr darauf, die Geschwindigkeit nicht zu schnell werden zu lassen, damit die Getränkeflaschen und Fässer nicht durch den Waggon purzeln.

Ø-Userbewertung: 2.5 bei 10 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "rumbasteler" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Schaffner am 26. 4. 11
Ich schrei mich weg! Im positiven Sinne.
Coole Idee.

Was für Bier wird ausgeschenkt?
Wenn das passende dabei ist schunkel ich mal ein Ründchen mit.


Kommentar von *cl* am 27. 4. 11
Ich gehöre ja eigentlich auch eher zu denjenigen, die weitestgehend realistisch bauen möchten, aber so eine Spaßbahn hat auch was. Warum das nicht noch etwas weiter spinnen? Ein paar Girlanden um Lok und Wagen, vielleicht Transparente seitlich mit einer witzigen Aufschrift, zusätzlich Sonnendächer und in der Mitte ein Wagen mit 'ner Blaskapelle :-D

Mir gefällt's :-)

Kommentar von rumbasteler am 28. 4. 11
@ schaffner
wenn ich mir die grünen Bierflaschen in der Bierkiste so anschaue, dazu lebe ich noch an der Küste, so wird es sich wohl um Jever handeln. Mit Bier kenne ich mich sonst nicht so aus. Wäre Jever passend zum Mitschunkeln?

@*d*
Die Transparente habe ich in Planung. Es fehlt mir nur an der passenden Farbkombination, den so einfach schwarze Schrift auf weißem Hintergrund würde da irgendwie nicht so passen.
Girlanden sind eine gute Idee. Aus Pfeifenputzern vielleicht?
Blaskapelle, eher nicht, das ist mir dann doch zu idyllisch, mir schwebt da eher etwas Loveparade-Technomäßiges vor. Quasi eine Loveparade auf Schienen.

Vielen Dank euch beiden für das Feedback.

Kommentar von Eisenbahner1983 am 28. 4. 11
@ rumbasteler:

Das kann auch Veltins V + Sein Lemon !

Gruß Björn

P.S. Ich komme aus Emden aber Jever schmeckt doch nicht :-)

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 16; Vormonat: 19; Zum Seitenanfang