Bau einer Fabrik Epoche II - 20. 2. 10

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:160
werbung Wawiko - Acrylröhren-Vitrinensysteme

anbei mal Bilder von meinem Projekt

dies ist das erste Modul was ich so baue in meiner Zeit als Modellbahner..

Lob und Kritik sind erwünscht..

Wie gesagt es ist noch im Bau,


Die Schornsteine habe fast alle schon einen Rauchgenerator, die beiden Fabrikgebäude sind schon damit versehen worden.


zu sehen 3 Feuerschutzpolizei Fahrzeuge ( noch nicht fertig )


Tolle Waggondrehscheibe von Hapo die digital gesteuert werden kann, die V20 dazu bekommt noch 2 digital Kupplungen...

Ø-Userbewertung: 1.33 bei 6 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "militarymodells" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von Eisenbahner1983 am 20. 2. 10
Sehr schön ! Scheint sehr interessant zu werden ! Halte uns bitte auf den laufenden !

Gruß Björn

Kommentar von Trixi am 20. 2. 10
Sieht jetzt schon Klasse aus.

Mehr Bilder :-)

Doei
Trixi

Kommentar von rollo am 20. 2. 10
Hallo,

das sieht schon mal interessant aus. Mache Dir aber mal folgende Gedanken:
-Wie bekommst Du über die kleine Drehscheibe Güterwagen einschließlich einer Lok?
-Die Jet-Dächer Deiner Werkhallen sollten mit den Fensterbändern alle in eine Richtung zeigen. Die wurden beim Vorbild so errichtet, dass möglichst viel Tageslicht einfällt. Bei Dir stehen sie in zwei entgegengesetzte Richtungen.
-Versuche die Weichenantriebe entweder Unterflur oder in die Gebäude einzubauen.

Ansonsten, bin ich gespannt, wie es weiter geht. Ich hbae auch eine Fabrikanlage Epoche II auf meiner Anlage und hole mir gern Anregungen.

Gruß
Roland

Kommentar von Marco am 21. 2. 10
Toller Fabrikkomplex!
Ein Manko: Die Einfahrt in die Hauptstrecke ist ungesichert.
Da sollte noch eine Schutzweiche hin.

Grüße, Marco

Kommentar von militarymodells am 21. 2. 10
Danke schon mal an alle,
das mit den Dächern werde ich äbdern aber was meinst du mit Schutzweiche Marco?
von der Hauptstrecke führt einmal ein Gleis rein und einmal das Gleis dann wieder raus. in der hauptstrecke sind also 2 Weichen...
Es wird auf den beiden Quergleisen die zur Drehscheibe führen eine separate Lok ( KOEF II TRIX DIGITAL ) die Waggons dort verteilen. eine andere LOk ( V20 Hobbytrain mit digital Kupplungen) holt den Waggon dann von der Drehscheibe wieder ab und bringt ihn zur Zug Zusammenstellung...

Kommentar von Eisenbahner1983 am 21. 2. 10
Die Schutzweiche dient dazu, damit wenn auf dem Fabrik Gelände gearbeitet / rangiert wird. Nicht die anschließende Hauptstrecke gesperrt werden muss. Da es sonst zu unsicher ist. Einfach eine weitere Weiche die auf ein Stumpfgleis (Prellbock) führt mit einbauen. Wenn dann die Lok im Farbikgelände rangiert, muss diese Weiche gestellt werden, sodass sie nur noch in Richtung Hauptstrecke auf das Stumpfgleis zufahren kann.


(Mal versucht einfach zu erklären)


Gruß Björn


P.S. Was machen die Winkelmanntürme @ Michael ??? Die würden sich doch gut auf dem Gelände machen ! Zum Werkschutz der Mitarbeitet ... Die Drehscheibe ist doch eine Güterwagen Drehscheibe oder ?

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 14; Vormonat: 36; Zum Seitenanfang