Steinbruch in Midsomer-County - 3. 1. 10

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbau, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo!

Im Steinbruch von Midsomer-County ist jetzt endlich Feierabend. Die Arbeiter warten auf die Lokomotive, die sie mit den heute beladenen Wagen ins Tal fahren soll. Der Bagger und Kettenraupe sind abgestellt, das Werkzeug in den Kisten verräumt - bald wird es Abend im Steinbruch.

Alle Bilder dazu findet ihr wie immer hier:

http://msclayout.npage.de/galerie47827.html

Einige Details in der Herstellung gibt es hier (z.B. Pumpstation):

http://msclayout.npage.de/making_of_10970768.html

Alles zur Anlage Midsomer-County hier:

http://msclayout.npage.de/welcome_38715969.html

Nun viel Spaß beim Anschauen!

Gruß, Henning












Ø-Userbewertung: 1.21 bei 20 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "*GWR*" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von HWST am 3. 1. 10
Sehr schöne stimmungsvolle Gestaltung. Man fühlt sich dort anwesend. Klasse Arbeit,
Grüße
H-W

Kommentar von tatihulot am 3. 1. 10
Riesenkompliment! Toll gemacht! Wenn ich mir das zu lange ansehe, kriege ich vor Echtheit schon ne Staublunge!
Gruß von Albrecht

Kommentar von SaschaN am 3. 1. 10
Wow...
Ganz grosse Klasse.

Mfg Sascha

Kommentar von -HGH- am 3. 1. 10
Sehr schön gemacht, Henning!!! Alles paßt, der Hintergrund, das Grünzeug, die verschmutzten Maschinen, die Personenszenen... klasse Arbeit!

Viel Freude weiterhin beim Modellbahn(selbst)bau wünscht
Hans-Georg aus (noch) OffeNbach.

Kommentar von ToNi am 3. 1. 10
2 Worte - GE IL ! ;)


Kommentar von enby am 4. 1. 10
Super Landschaftsgestaltung, tolle Fotoarbeit - aber Inspector Barnaby habe ich immer noch nicht entdeckt....
cheers,
enby

Kommentar von linus am 4. 1. 10
Hallo Henning

Das sind wunderschöne Szenen. Ich kann mich kaum satt sehen, ich weiss, dass es nicht soooo einfach ist, Dinge verschmutzt, alt, staubig aussehen zu lassen, so, wie es halt z.B. in einem Steinbruch sein muss. Ohne dass es künstlich wirkt. Ich finde, Du bist ein begnadeter Landschaftsbauer. Da kann man sich einiges abschauen...

Gruss aus der Schweiz
Linus

Kommentar von ET 403 am 4. 1. 10
Servus,
das Jahr fängt ja richtig super an ! Hochachtung ! Der Inspektor arbeitet doch als "verdeckter Ermittler" !!...........Weitere Bilder erwünscht........Rainer

Kommentar von Phil am 8. 1. 10
Hallo Henning,

meine absolute Hochachtung für deine Leistung - ich kann die x Stunden nachvollziehen, die in so eine Szenerie fließen müssen um ein derart perfektes Ergebnis zu erzielen.

Die Lok im 1. Bild ist doch eine Dapol Terrier No. 5 Portishead in GWR-Livery, oder täusche ich mich da? Wie bist du denn mit der Lok zufrieden? Ich hab auch so ein Teil und die Fahreigenschaften sind eher mäßig - wobei ich die Version auch in 00 von Hornby habe, in 1:76 läuft sie natürlich um Häuser besser als in 1:148 :-).

Freue mich schon auf einen großen Bericht über Midsomer-County im Railway Modeller, denn das ist Highend und mit den besten Anlagen auf der Insel zu vergleichen!

Grüße, Phil

Kommentar von *GWR* am 9. 1. 10
Hallo Phil!
Du hast recht, das ist ein Terrier von Dapol. Und zwar ist es meine am besten laufende 0-6-0 die ich habe. Andere, z.B. der Pannier-Tank 57xx von Graham Farish fährt zwar einigermaßen, jedoch leider viel zu schnell und auf Weichen oder Doppelkreuzungsweichen gibt es imer wieder mal Probleme. So lief es am Anfang mit dem frisch ausgepackten Terrier auch. Zuerst nur ruckweiser Betrieb und viele Aussetzer. Dann hab ich es gewagt, dieses filigrane Lökchen auseinanderzubauen und das Fahrwerk so gut wie möglich von Fusseln (woher auch immer!?) zu reinigen. Anschließend habe ich im wieder zusammengebauten Zustand die Lok auf meinen Reinigungsbürsten laufen lassen und das Schienennetz nochmal gründlich gereinigt. Dann kam das Wunder: Die Lok läuft so was von einwandfrei, von langsamster Rangiergeschwindigkeit bis zu einer akzeptablen Höchstgeschwindigkeit (ca. 50% von einem Pannier-Tank)!
Auch Weichen und Weichenstrassen werden seidenweich durchfahren, ja Anhalten und Weiterfahren mitten auf einer DKW klappt einwandfrei! Ein großes Lob an Dapol zu dieser Lok. Ich hab mir schon überlegt noch 1 oder 2 weitere davon zu kaufen!
An alle anderen: Vielen Dank für all das Lob! Es ist mir ein Ansporn mindestens so weiterzumachen!
Gruß, Henning

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 13; Vormonat: 37; Zum Seitenanfang