Im Bau befindliche Anlage - 3. 11. 07

Dieser Eintrag befindet sich in der Kategorie Anlagenbilder, Nenngröße 1:160
werbung

Hallo,
hier nun wie gewünscht Bilder meiner im Bau befindlichen Anlage.
Zunächst zum Gleisplan:
- zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen) 300x110cm²
- Schattenbahnhof mit 4 Abstellgleisen
- andere Seite mit einem Überholgleis
- maximale Steigung 1,6%
- viergleisiger Bahnhof mit mind. ca. 140cm langen Bahnhofsgleisen
- angeschlossen ist ein "überdimensioniertes" Bahnbetriebswerk
mit Drehscheibe und 6 ständigem Lokschuppen (Museumsbetrieb)
- das vorderste Gleis im Bahnhof dient zum Aufgleisen aus Acrylglasvitrinen
- Gleismaterial Minitrix unsichtbar minimal R2, sichtbar 15° Weichen u. R5 u. R6
Gruß Harald






Die transparenten Elipsen sollen den nicht sichtbaren Bereich verdeutlichen.








Ø-Userbewertung: 3 bei 2 Bewertungen. | Zum Seitenanfang
© des Blogs bei "HaraldS" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

Kommentar von keviNdole am 4. 11. 07
Mhhhh.....

wieso hast du den SBF nicht erst montiert, bevor du die Trasse darüber anlegst?

Ist für die Gleisverlegung bestimmt nicht mehr so ideal!


Michael

Kommentar von xenayoo am 4. 11. 07
Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Ich hoffe, ich darf trotzdem ein paar kritische Anmerkungen machen, ohne gleich als Nörgler zu gelten:
Der Gleisplan ist interessant, aber er wirkt durch die Verwendung von "Konfektionsschienen" recht steif. Bei der großen Bahn gibt es - mit Ausnahme von NBS - selten kerzengerade Strecken und auch Bahnhofsgleise liegen oft in einem leichten Bogen. Somit kann ich die reichliche Verwendung von Flexgleisen nur wärmstens empfehlen, da sie auch den Geldbeutel schonen.
Wo es möglich ist, würde ich im Kehrschleifenbereich die Radien vergrößern, um betriebliche Probleme im Vorfeld zu vermeiden.
@KeniNdole: Solange er Konfektionierte Gleise nimmt, ist es eigentlich kein Problem. Ich nehme an, er wollte die groben Holzarbeiten erst abschließen.

Kommentar von HaraldS am 4. 11. 07
Die obere Kehrschleife ist abnehmbar, zumindest so lange bis noch keine Gleise montiert sind. Ich möchte wie schon gesagt erst mal alle Holzarbeiten abschließen.

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Seitenaufrufe laufender Monat: 7; Vormonat: 28; Zum Seitenanfang